Verhindert Nokia die Multi-User-Funktion für Smartphones?

Tam Hanna 31. Oktober 2012 4 Kommentar(e)

Die Mehrbenutzerfunktion ist von Seiten Google’s nur im Tablet freigeschaltet – wer ein Smartphone hat, muss auf das unter Umständen sehr hilfreiche Feature verzichten. ZDNet behauptet nun, dass das an einem alten Patent des finnischen Handyherstellers Nokia liegt.Das vom Symbian-Mitarbeiter Tim Ocock entwickelte Patent mit der Nummer US2005/0107114A1 beschreibt ein „Mehrbenutzer-Mobiltelefon“. Die Idee dahinter war, ein Telefon zu schaffen, das durch Nutzerkonten für mehrere Personen gleichzeitig benutzbar wird. Da es damals noch keine Tablets gab, steht zu dieser Geräteklasse nichts im Patent.

Das Patent von Nokia beschreibt ein Mehrbenutzer-Smartphone (Bildquelle: ZDNet)

Nach Ansicht des Autors ist das nur teilweise wahr – trotz aller Ähnlichkeit zwischen der Hardware von Tablets und Smartphones sind die Nutzungsszenarien der beiden Systemklassen völlig verschieden.

Smartphones sind sehr „persönlich“. Der Benutzer trägt sie immer am Körper und speichert seine gesamten privaten Daten darauf – eingehende SMS, MMS und Anrufe müssen sofort und von der zugehörigen Person bearbeitet werden. Eine gute Analogie aus der realen Welt wäre das private Tagebuch oder der private Kalender – auch diese teilt man nur höchst selten.

Das Tablet entspricht bei dieser Betrachtung eher dem Referenzwerk oder dem Bildband. Der Autor kennt viele Unternehmen mit privaten Bibliotheken – teure Referenzen werden einmal pro Haus angeschafft.

Zu guter Letzt ist zu beachten, dass Google seine Hardwarepartner nicht übermäßig vergrämen kann. Ein Mehrbenutzerfeature erlaubt das Einsparen von Telefonen – wenn ein Haushalt statt 3 nur mehr ein Handy kauft, ist das mit Sicherheit nicht im Interesse von HTC, Samsung und Co.

Quelle: ZDNet.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen