Video: Ein Dorf ohne Netz: Diese Gemeinde nutzt Facebook, Youtube & Co. trotzdem

Wolfgang Windischhofer 11. Mai 2016 1 Kommentar(e)
Die Einwohner eines kleinen Dorfes in Mittelitalien leben wie im Mittelalter. Sie kennen weder Internet, noch haben sie ausreichend Handy-Empfang.

Der K├╝nstler Biancoshock hat damit aber kein Problem, im Gegenteil: Er nimmt sich der Thematik an und transferiert virtuelle Funktionen ins reale Leben. So ist in diesem Dorf zum Beispiel eine Telefonzelle nichts anderes als der Messaging-Dienst WhatsApp, die gemeinsame Anschlagtafel vor dem Gemeindeamt dient als Facebook- oder ein Fernsehraum in einer Kneipe als Youtube-Anwendung.
Quelle: Biancoshock

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen