Wurde das Galaxy S3 von Samsungs Rechtsanwälten designt?

8. Mai 2012 0 Kommentar(e)

Lange musste man warten, nun aber wurde das Samsung Galaxy S3 endlich gelauncht. Natürlich gibt es immer verschiedene Meinungen, beim S3 fällt aber auf, dass es vergleichsweise vielen Menschen so gar nicht gefällt. Doch warum ist das so? Nicht ganz unschuldig am neuen Design ist vermutlich mit Apple ein Hauptkonkurrent von Samsung.Es gibt andererseits aber auch eine Gruppe von Personen, die im neuen Samsung-Flaggschiff wahrscheinlich das schönste Smartphone überhaupt sehen: Die Anwälte des Hersteller-Riesen. Wie eingangs bereits erwähnt, hat auch Apple seine Finger im Spiel, veröffentlichten doch die Mannen aus Cupertino vor einiger Zeit eine Art Designrichtlinie, nach denen alle Produkte von Apple gebaut werden – und von diesen Richtlinien wollte sich Samsung so weit wie möglich entfernen, offensichtlich, um etwaigen weiteren Klagen vorzubeugen.

Doch sehen wir uns das Design des S3 im Vergleich zu anderen Smartphones von Apple oder Samsung mal genauer an. Nachfolgend zum besseren Verständnis erst einmal eine Auflistung einiger der Eckpunkte der…

Designrichtlinien von Apple:

  • Ein rechteckiges Gehäuse mit vier gleich abgerundeten Ecken
  • Dominierender Screen auf der Vorderseite – umrandet von einem schwarzen Gehäuse
  • Rundum gleiche Abstände zum Display; also oben/unten sowie links/rechts
  • Metallrahmen
  • Menü mit quadratischen, im Raster angeordneten Icons mit runden Ecken und eine fest fixierte Menüleiste an der Unterseite

Bei genauerer Betrachtung des Samsung Galaxy S3 fällt auf, das keines dieser Merkmale auf das Smartphone zutrifft. Hier einige Detailbilder zur Veranschaulichung:

 

1. „Ein rechteckiges Gehäuse mit 4 gleich abgerundeten Ecken“

Punkt1: Ecken und Gehäuse

Das linke Bild zeigt die Richtlinie von Apple, rechts das SIII mit dem abgerundeten, nicht rechteckigen Gehäuse

Abgerundete Ecken

Hier die linke obere und untere Ecke übereinander gelegt, die Rundung ist nicht annähernd gleich

2. „Dominierender Screen auf der Vorderseite – umrandet von einem schwarzen Gehäuse“

Punkt2: Screen und Farben

Das Galaxy SIII gibt es in blau und in weiß, jedoch nicht in schwarz

Ein „dominierender Screen“ lässt sich kaum vermeiden, Samsung hat aber kein schwarzes S3 im Portfolio. Das darf durchaus verwundern, sind doch viele Smartphones schwarz und die Farbe generell sehr beliebt.

Auf der nächsten Seite geht es weiter!

Seiten: 1 2

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen