YouTube sorgt für Milliardengewinne

Hartmut Schumacher 1. November 2016 Kommentare deaktiviert für YouTube sorgt für Milliardengewinne Kommentar(e)

YouTube ist für Google eine sprudelnde Einnahmequelle. In Zukunft dürfen wir mehr Fernsehproduktionen in dem Videoportal bestaunen.


Auch interessant: Youtube Go ist Googles neue Video-App mit Offline-Modus

Google YouTube 02
Vor 10 Jahren, im November 2006, hat Google den Videodienst YouTube gekauft – für beachtliche 1,65 Milliarden US-Dollar. Dieses finanzielle Wagnis hat sich bezahlt gemacht:

Im kürzlich veröffentlichten Finanzbericht für das dritte Quartal 2016 weist die Google-Mutter Alphabet Einnahmen von 22,451 Milliarden Dollar aus und einen Gewinn von 5,061 Milliarden Dollar – 27 Prozent mehr als im selben Quartal des vergangenen Jahres. Am meisten Geld eingebracht haben dem Unternehmen (laut Ruth Porat, der Kaufmännischen Geschäftsführerin von Alphabet) seine Suchmaschine und eben YouTube.

Ein Teil der Einnahmen wird Alphabet dazu verwenden, „spannende Inhalte“ auf den  Videodienst zu bringen – so Google-Geschäftsführer Sundar Pichai.

Beispielsweise hat Google laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ eine Vereinbarung mit dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS abgeschlossen, um dessen Produktionen über YouTube zu verbreiten. In Arbeit seien auch ähnliche Abkommen mit 21st Century Fox, NBCUniversal und Disney.

Quellen: Alphabet, The Wall Street Journal

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.