Zurück an den Start: Entwickler nehmen Apps vom U.S. Markt

Redaktion 20. Juli 2011 1 Kommentar(e)

Momentan vergeht kein Tag ohne Neuigkeiten aus der wundersamen Welt des amerikanischen Patentrechts. Dieses Mal sind jedoch nicht namhafte Smartphone Hersteller wie HTC oder Samsung betroffen, sondern diverse App Hersteller. Erste Entwickler haben bereits damit begonnen ihre Produkte sowohl aus dem Apple App Store als auch aus Googles Android Market zu nehmen. Auf Patentverletzungen folgen hohe Geldstrafen oder exorbitante Lizenzzahlungen und daher ist es dem einen oder anderen schlichtweg zu riskant, seine Programme weiterhin am U.S. Markt anzubieten.

Der Streit um die Lizenz

In erster Reihe kämpft dieses Mal der Patentverwerter Lodsys, der nach eigenen Angaben über Patente verfügt, die interaktive Werbung oder In-App Verkäufe schützen. Lizenzgebühren fordert er jedoch nicht von Apple oder Google, sondern von App-Entwicklern, die in ihren Programmen von solchen Funktionen Gebrauch machen. Diese reagieren wenig erfreut. Der britische Entwickler Simon Maddox gibt an, seine Apps bereits vom U.S. Markt genommen zu haben. Er geht sogar einen Schritt weiter. Er hat sich ein eigenes Konto eingerichtet, auf welches er regelmäßig Teilsummen seines Einkommens einzahlen möchte. Auf diese Art und Weise sichert er sich wirtschaftlich gegen potenzielle Lizenzforderungen ab. Fraser Spiers, App Entwickler aus Schottland, gibt erste Zukunftszweifel zu. Er befürchtet, dass solche Rechtsstreitigkeiten seinem Berufsstand massive Probleme bereiten werden. Schützenhilfe für die Entwickler gibt es zwar von Apple, bislang jedoch ohne Erfolg.

Lodsys setzt 21 Tage Frist aus

Unterdessen hat Lodsys seine Vorgehensweise erheblich verschärft. Wenn App Entwickler gewisse Patente zu Unrecht verwenden, haben sie im Normalfall 21 Tage Zeit, um die Lizenz bei Lodsys anzumelden. Nicht in diesem Fall. Lodsys möchte seine Lizenzansprüche umgehend geltend machen und setzt die Frist daher aktuell aus.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen