5 Android-Smartphones, die das Jahr 2013 prägen werden

Daniel Kuhn 19. Mai 2013 4 Kommentar(e)

2012 wurde ganz klar vom Samsung Galaxy S3 dominiert – erst zum Jahresende konnte das Nexus 4 etwas Aufmerksamkeit von dem Plastebomber ablenken. In diesem Jahr ist der Markt deutlich stärker umkämpft, wir werfen daher ein Blick auf die Smartphones, die 2013 eine prägende Rolle spielen werden.

DSCF5080

Dass ein gutes Smartphone die Lorbeeren aus den Testberichten nicht immer auch in Verkaufszahlen umsetzen kann, haben wir 2012 anhand des HTC One X gesehen, dass zwar auf dem Papier auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy S4 war, in Sachen Verkaufszahlen und öffentliche Wahrnehmung allerdings klar hinter dem koreanischen Spitzengerät zurückgeblieben ist. Da jetzt alle großen Hersteller die aktuelle Smartphone-Kollektion auf den Markt gebracht haben und in der Gerüchteküche schon immer klarere Bilder der kommenden Geräte für die zweite Jahreshälfte abzeichnen, wagen wir eine Prognose, welche Android-Smartphone das laufende Jahr am stärksten prägen werden.

Samsung Galaxy S4

Der Erfolg des Samsung Galaxy S4 ist quasi vorbestimmt. Der Vorgänger SGS3 war eines der bestverkauften Smartphones überhaupt und hat Samsung zu viel Aufmerksamkeit und verstärkter Wahrnehmung in der Öffentlichkeit verholfen. Dies geht sogar so weit, dass für viele weniger technikaffinen Menschen Samsung und Android gleichbedeutend sind. Auch wenn das Samsung Galaxy S4 nicht ohne Kritik auskommt, da es nur ein sehr dezentes Upgrade des SGS3 ist, handelt es sich trotz allem um ein sehr gutes Smartphone der Spitzenklasse und die Marketingabteilung von Samsung wird diese Qualitäten sicher erneut in einer Vielzahl von Werbekampagnen herausstellen und damit den angestrebten Erfolg sicherlich erzielen können.

HTC One

Nach dem kriesengeschüttelten Jahr 2012 hat HTC in diesem Jahr alles auf ein Spitzenmodell gesetzt: das HTC One. Und dieser mutige Schritt kann voll und ganz als Erfolg gewertet werden. Das HTC One ist nicht nur leistungsmäßig auf Augenhöhe mit der Konkurrenz aus Korea, sondern was die Haptik und Verarbeitung sowie das gesamte Design angeht, sogar ein ganzes Stück überlegen. Zudem hat HTC sämtliche Marketingkanäle auf das eine Flaggschiff-Smartphone ausgerichtet, so dass es die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erhält, die es verdient. Allem Anschein nach geht diese Rechnung von HTC auch schon auf, denn einem Bericht zufolge muss HTC aufgrund der hohen Nachfrage die Produktionskapazitäten bereits verdoppeln um einen Lieferengpass zu verhindern.

Nexus 5

Im Herbst vergangenen Jahres hat Google den Nachfolger des von Samsung gefertigten Galaxy Nexus, das Nexus 4 vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit LGauf Basis des LG Optimus G entstanden ist. Für einen kurzen Moment war es eines der begehrenswerten und sogar leistungsfähigsten Smartphones, wurde dann aber von den neuen Modellen der Konkurrenz in die obere Mittelklasse verdrängt. Der überaus günstige Preis beschert dem Google-Smartphone bis heute eine ungeahnte Popularität, die der Nachfolger aller Wahrscheinlichkeit nochmals übertreffen wird. Aktuellen Gerüchten zufolge wird das nächste Nexus wohl auch wieder von LG gefertigt und es soll auf dem LG Optimus G2 basieren. Es wäre zudem eine große Überraschung, wenn Google von dem Ansatz, ein gutes Smartphone zu einem niedrigen Preis anzubieten, abrücken wird. Wenn das Nexus 5 also zu einem ähnlich attraktiven Preis wie das Nexus 4 angeboten wird, ist der Erfolg quasi schon vorprogrammiert.

Motorola X Phone

Nach der Übernahme von Motorola Mobility durch Google, geht der Hardware-Hersteller durch eine drastische Umstellungsphase. Der ganze Konzern wird umgekrempelt und nach dem Patent-Fiasko deutlich Google-näher ausgerichtet. Seit Herbst letzten Jahres hat das Unternehmen kein neues Smartphone mehr vorgestellt und so steigt die Spannung, was wir von dem amerikanischen Hersteller dieses Jahr überhaupt zu Gesicht bekommen werden. Eines der wenigen Smartphones wird das X Phone sein, das sich seit Monaten als Dauergast in der Gerüchteküche herumtreibt. Es wird sich entgegen anfänglichen Gerüchten allerdings wohl nicht um ein High End-Smartphone handeln, sondern eher ein günstiges Mittelklassegerät werden, das dafür aber auf Robustheit und Akku-Laufzeit ausgelegt sein soll – Dies zumindest geht aus Kommentaren von Eric Schmidt und anderen Google-Mitarbeitern hervor. Diese Eigenschaften gepaart mit einer nahezu naturbelassenen Android-Version und einem günstigen Preis dürften einige Aufmerksamkeit auf sich ziehen und hoffentlich auch den entsprechenden Erfolg mit sich bringen.

Samsung Galaxy Note 3

Mit dem ersten Galaxy Note hatte Samsung vor zwei Jahren einen absoluten Überraschungserfolg gelandet und ganz nebenbei die neue Geräteklasse der Phablets beziehungsweise Smartlets geschaffen. Trotz vieler Konkurrenzprodukte hat Samsung den Erfolg mit dem Note 2 sogar nochmal steigern können und vom Galaxy Note 3 wird genau das ebenfalls erwartet. Mit einem Upgrade der technischen Spezifikationen sowie einigen neuen Software-Features müsste dieses Kunststück eigentlich gelingen, es sei denn die Gerüchte stellen sich als wahr heraus und Samsung wählt das gleiche Design wie für das Galaxy S4. Ein bisschen mehr Einfallsreichtum wird schon nötig sein, um auch das dritte Jahr in Folge den Phablet-Thron verteidigen zu können.

Die Verfolger

Huawei P6: Huawei hat ein großes Problem, die angekündigten und zu größten Teilen sehr reizvollen Smartphones zeitnah an den Kunden zu bringen. Sollte es mit dem P6 endlich gelingen, steht uns ein Smartphone ins Haus, das vom Design locker mit dem HTC One mithalten können wird.

Sony i1: So ein tolles Smartphone das Sony Xperia Z auch ist, es kam leider zu spat, den die Konkurrenz war bereits einen Schritt weiter. Mit dem Soni i1, das auch als Honami bekannt ist, könnte allerdings endlich der Schritt an die Spitze gelingen, denn ein Snapdragon 800-Chipsatz, sowie eine 20 MP-Kamera dürften sich problemlos vermarkten und an den Kunden bringen lassen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen