Die Akkus der Smartphone Flaggschiffe in Vergleich: Wie schneidet Android ab?

Peter Mußler 11. Oktober 2015 2 Kommentar(e)

Die Smartphones werden immer größer, haben immer schärfere Displays, bringen von Haus aus immer mehr Funktionen mit sich. Ohne Frage sind die Entwicklungen in den letzten Jahren sowohl bei Produkten aus dem Hause Apple, aber auch bei den Fabrikaten mit Android als Grundlage beeindruckend. Da ist es manchmal ein wenig seltsam, dass an einem wichtigen Bereich keine wirklich großen Fortschritte zu sehen sind: Die Akkulaufzeit. Ein Blick auf den Vergleich der unterschiedlichen Produkte auf dem Markt zeigt, dass vor allem Apple weiterhin mit einer sehr geringen Laufzeit zu kämpfen hat.

akku_technologien_main

Der Vergleich der Akkus zwischen Apple und Android

Es gibt die verschiedensten Faktoren, wenn es um die Laufzeit der Akkus geht. Natürlich verbraucht sich die Energie weit schneller, wenn das Smartphone im mobilen Internet genutzt oder damit telefoniert wird. Allerdings können auch die Hintergrundprozesse, ausgelöst durch das Betriebssystem selbst oder verschiedene Apps, einen erheblichen Einfluss nehmen. Auch das Alter entscheidet immer darüber, wie stark die Laufzeit ist. Daher ist es wichtig, für einen Vergleich ein Gerät aus der Fabrik und Individualisierung zu nehmen.

Zugegeben, ein solcher Vergleich ist auf den ersten Blick nicht ganz fair. Während Apple nur mit der eigenen Hardware antreten kann, haben die Modelle mit Android als Grundlage gleich mehrere Hersteller auf ihrer Seite. Beschäftigt man sich aber einmal genauer mit dem Vergleich, fällt auf, dass einfach jeder Hersteller im Bereich der Laufzeit besser abschneidet als die entsprechenden Modelle von Apple. Das gilt für die neueren wie älteren Modelle und selbst für das als besonders langlebig beworbene iPhone 6 Plus.

Gerät Leistung Sprechzeit Onlinezeit Betriebssystem
Apple iPhone 5 1.440 mAh 5:34 h 5:47 h iOS
Apple iPhone 6 1.810 mAh 5:31 h 5:57 h iOS
Apple iPhone 6 Plus 2.915 mAh 8:56 h 6:20 h iOS
Samsung Galaxy S5 2.800 mAh 7:57 h 8:30 h Android
Samsung Galaxy S6 2.550 mAh 9:03 h 8:34 h Android
Samsung Galaxy S6 Edge 2.600 mAh 9:43 h 8:05 h Android
Samsung Galaxy Note 4 3.220 mAh 9:46 h 7:55 h Android
Sony Xperia Z3 3.100 mAh 12:52 h 6:40 h Android
Huawei Ascend Mate 7 4.100 mAh 9:55 h 9:23 h Android
Huawei Ascend P8 2.680 mAh 8:21 h 6:16 h Android
LG G4 3.000 mAh 8:05 h 8:14 h Android
HTC One M9 2.840 mAh 11:04 h 6:30 h Windows Phone
HTC One M8 2.600 mAh 9:08 h 7:24 h Windows Phone
Nokia Lumia 930 2.420 mAh 9:00 h 6:00 h Windows Phone
Meizu MX 4 Pro 3.350 mAh 10:00 h 8:00 h Ubuntu Touch

Selbst die Exoten von Ubuntu Touch können also in ihrer neusten Generation weit mehr Akku aufbringen, als es beim besten iPhone Gerät der Fall ist. Dazu kommt die Tatsache, dass das iPhone 6 Plus eher als Phablet gesehen werden muss und es wohl alleine der Größe zu verdanken ist, dass hier ein weit stärkerer Akku verbaut ist. Ein Blick auf die technischen Daten des iPhone 6s zeigt nämlich, dass hier ein Akku mit gerade einmal 1.750 mAh verbaut ist. Damit wäre der Akku noch schwächer als beim iPhone 6.

So verlängerst du die Akkulaufzeit und Lebensdauer deines Geräts.

Bietet Android die besten Lösungen für die Laufzeit?

Bereits angedeutet gibt es natürlich unterschiedliche Elemente, die einen Einfluss darauf nehmen, wie schnell der Akku verbraucht ist. Nur weil ein stärkerer Akku im Gerät ist, muss das nicht zwingend bedeuten, dass hier auch die längste Aktivität erreicht werden kann. Tatsächlich scheint sich aber zu zeigen, dass die eher sparsame Grundleistung von Android es den Herstellern einfacher macht, mit ihren Laufzeiten zu punkten. Wie anhand der Tabelle zu sehen ist, unterscheiden sich die Geräte aber auch darin, was genau mit ihnen gemacht werden kann.

Das HTC One M8 und das HTC One M9 sind beispielsweise sehr gut für jene geeignet, die sehr viel mit ihrem Smartphone telefonieren. Zudem gibt es hier eine weitere Besonderheit: Die Geräte sind sowohl mit Android als auch mit Windows Phone nutzbar. Ein direkter Vergleich beider Systeme auf dem gleichen Gerät hat gezeigt, dass Android eher punkten kann, wenn es um die Laufzeiten bei den Akkus geht. Das liegt vor allem daran, dass Windows Phone von Fabrik aus viele Prozesse im Hintergrund laufen hat, die sich nicht einfach deaktivieren lassen. Die Geräte von Samsung sind hingegen für jene geeignet, die sehr viel mit ihrem Gerät surfen oder Apps im Internet nutzen. Der Verbrauch durch das LTE-Netz ist noch einmal gestiegen und trotzdem haben die Galaxy-Modelle moderate Laufzeiten bei einer Dauernutzung.

Android ist ohne Frage vorne, wenn es um die Laufzeiten geht. Auch Ubuntu Touch hat noch mit eher kurzen Laufzeiten zu kämpfen, was selbst unter überzeugten Usern der größte Kritikpunkt ist. Apple mag mit seinen Geräten in vielen Dingen an der Spitze stehen und vor allem durch die Marke leben, was die Akkus angeht, ist aber keine positive Entwicklung festzustellen.

Gastbeitrag von Jan Unger (mobildiscounter.de)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.