Wie man vom iPhone auf ein Android-Smartphone umsteigt

1. Oktober 2012 8 Kommentar(e)

Das neue iPhone löste zwar vielerorts die üblichen Begeisterungsstürme aus, musste allerdings auch mit erheblicher Kritik kämpfen. Vor allem das Betriebssystem iOS 6, der neue Stecker und das oft zerkratzte Gehäuse stehen im Kreuzfeuer der Kritik.

Da verwundert es nicht, dass so mancher Apple-Liebhaber nun doch auch Android als ernsthafte Alternative in Erwägung zieht. Aber wie ist das denn nun bei einem Betriebssystem-Umstieg? Kann man Kontakte, Kalendereinträge, Fotos und multimedialen Content wie Musik und Videos so ohne weiteres von Apple auf Android portieren?

Wir beantworten diese Fragen in unserem nachfolgenden „Umstiegs-Guide“ in fünf Schritten:

1. Google-Account

Das iPhone ist verkauft, verschenkt oder dient schon als Briefbeschwerer? Das neue Galaxy S3 liegt schon ausgepackt auf dem Schreibtisch? Dann nichts wie los. Über allem steht zu Beginn die Erstellung eines Google-Accounts. Beim erstmaligen Starten eines androiden Smartphones wird man gefragt, ob man Google-Account erstellen möchte – folgt dann einfach den angegebenen Schritten. Ist das Smartphone schon in Betrieb, aber nicht mit einem Account verknüpft, öffnet das Menü, wählt Einstellungen – Konten und Synchronisierung – Account hinzufügen – Google und folgt dann den Anweisungen.

Übrigens: Mit einem Google-Account habt ihr Zugriff auf viele Features, zum Beispiel GMail, Google Drive, Google Docs uvm.

2. Kontakte

Nun geht es ans Übertragen der Kontakte. Holt euer iPhone noch einmal heraus, verbindet es mit dem PC, startet iTunes und klickt auf den Namen eures iPhones. Navigiert in der Kategorieleiste oben auf den Info-Tab. Setzt hier das Häkchen bei Adressbuchkontakte synchronisieren und bei Synchronisieren von Kontakten mit Google Contacts. Nach dem Klick auf Konfigurieren gebt die Zugangsdaten eures Google-Accounts ein und klickt auf Übernehmen. Die Kontakte werden nun mit Google und dann mit eurem Android-Smartphone synchronisiert.

3. Kalender, Termine, Notizen

Hier braucht man wieder das Apple-Gerät. Unter Einstellungen Mail, Kontakte, Kalender fügt ihr euren GMail-Account hinzu, sofern dieser nicht automatisch aufscheint. In den Maileinstellungen muss der Schubregler bei Kalender und Kontakten auf On gestellt werden. Nach kurzer Zeit wird euer Kalender bzw. eure Notizen mit Google synchronisiert.

 4. Fotos und Videos

iPhone an den PC anschließen, das Gerät auswählen und auf Explorer klicken. Hier wählt man die gewünschten Dateien und zieht sie anschließend in einen Ordner auf dem Desktop. Genau umgekehrt macht man das nun mit dem Android-Gerät. Anstecken, den Ordner wählen und in das richtige Verzeichnis am Android-Smartphone, meist DCIM genannt, ziehen. Fertig.

 5. Musik

Hier ist eigentlich kein Unterschied zu Punkt Nummer 4. Android-Gerät anschließen, Ordner auswählen und die Titel per Copy&Paste einfügen.

Ihr seht, der Umstieg ist nicht schwer. Natürlich erfordert ein Betriebssystem- oder Smartphonewechsel immer ein wenig Zeit, dafür hat man dann sämtliche Dateien, Termine und Kontakte übersichtlich auf dem neuen Gerät. Und wenn ihr einmal ein Android-Gerät euer eigen nennt, werdet ihr wahrscheinlich sowieso nicht mehr wechseln wollen.

Hier haben wir noch eine – englischsprachige – Videoanleitung für euch:

Hat jemand von euch den Umstieg schon hinter sich? Wenn ja, aus welchem Grund?

Quelle: howto.cnet.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen