Zeitwende: Das Zeitalter der Wearables bricht an

Martin Reitbauer 28. Juni 2015 0 Kommentar(e)

Tragbare Technologie – das bedeutet derzeit haupts√§chlich Smartwatches und Fitness-Tracker. Schon bald k√∂nnten „Wearables“ aber den ganzen K√∂rper erobern.

wearables_einleitung

Ob die Apple Watch eine Zeitenwende in der Verbreitung von „Wearables“ markiert, werden die Absatzzahlen zeigen. Vieles spricht daf√ľr: Selbst wenn nur 1% der weltweiten iPhone-Nutzer die smarte Uhr kauft, sind das bis zu 6 Millionen St√ľck – ein Vielfaches der bisherigen Smartwatch-Verk√§ufe aller anderen Marken zusammengenommen. Ein solcher Schub steigert die Akzeptanz f√ľr Technologie anderswo am K√∂rper. Bis vor kurzem erwartete man den Durchbruch bei Brillen, die die Realit√§t f√ľr den Tr√§ger mit Zusatzinformationen auffetten. Das vielversprechendste Produkt, „Google Glass“, das ans Handy gekoppelt wird und dem Nutzer Nachrichten, Mails und Kontextinformationen f√ľttert, gelangte jedoch nie zur Marktreife. Eine Alternative w√§chst mit der „HoloLens“ von Microsoft heran, die die Vermischung von virtueller und realer Welt noch viel weiter treibt. Auch hier ist die Marktreife aber noch einige Jahre ausst√§ndig. Dementsprechend sehen Wirtschaftsforscher die n√§here Zukunft der Wearables weitgehend im Bereich des Handgelenks: Uhren und Fitnessb√§ndern dominieren (siehe Grafik unten). Erst ab 2019 soll der Anteil von smarten Brillen, smarter Kleidung und anderen Ger√§ten ansteigen.

Wearables_absatzprognose

Schon jetzt erhältlich

applewatch_2

Die Apple Watch – der Eisbrecher (wenn auch nicht der Preisbrecher) bei den Smartwatches.

Fitbit_Charge_HR_main

Fitness-Armbänder (hier das FitBit HR) könnten durch die Verbreitung von Smartwatches mit größerem Funktionsumfang in Bedrängnis kommen.

microsoft-hololens

Microsofts HoloLens-Brille macht Hologramme im Raum sichtbar. Ein möglicher Einsatzzweck: 3D-Spiele.

the-dash-earbuds

Das „Dash“ der deutschen Firma Bragi ist ein Ohrh√∂hrer, der drahtlos ans Handy gekoppelt ist und auch den Puls misst.

 

Der ‚ÄěNFC Ring‚Äú ist in drei Ausf√ľhrungen erh√§ltlich. Mit diesen Ringen kannst du beispielsweise dein Smartphone entsperren, T√ľren aufschlie√üen und Informationen √ľbermitteln (Foto: McLear Ltd.)

(Foto: McLear Ltd.)

Schon jetzt erhältlich: Ringe mit NFC-Chips. Sie können z.B. das Smartphone des Trägers automatisch entsperren.

ralph_lauren_shirt

Das Polo Tech Shirt von Ralph Lauren √ľbertr√§gt Daten wie Puls, Bewegungsprofil und Stresslevel ans Smartphone.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und ANDROID APPS sowie als Redakteur der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin haupts√§chlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de besch√§ftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit f√ľr einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil