Das Neffos C5 im androidmag Test!

Redaktion 24. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Das C5 sieht nicht aus wie ein Handy, das man noch nie gesehen hat. Genauso universell funktioniert es auch, kann vieles gut, aber nichts herausragend. Für nicht einmal 140 Euro geht das aber vollkommen in Ordnung. Das HD-Display enttäuscht nicht, auch 16 GB Speicherplatz reichen für Einsteiger, immerhin sind knappe acht davon auch nutzbar. Die Abdeckung auf der Rückseite lässt sich abnehmen, darunter verbergen sich zwei SIM- und ein SD-Karten-Slot. Der längliche Akku mit einem nicht allzu großen Speichervermögen kann leicht getauscht werden. Zwar ist der vorwiegend verwendete Kunststoff keine haptische Sensation, das Gerät liegt aber sehr gut in der Hand. Die Kamera ist wie so oft bei günstigen Smartphones mehr Dreingabe als tolles Werkzeug. Mit dem Akku sollte man einen Tag überstehen, mehr aber nicht.

Neffos C5

Preis: EUR 139,-

Android: 5.1

Display: 5,0“ / 1.280 x 720 Pixel

CPU: 4 x 1,3 GHz

RAM: 2 GB

­Speicher: 16 ­­­(+32) GB

Kamera: 8 MP, 5 MP

Akku: 2.200 mAh

Maße / Gewicht: 144 x 72 x 8,8 mm / 141 g

Extras: LTE, Dual-SIM, Akku tauschbar

Gesamtnote: Gut

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen