Furbo Dog Camera – Moderne Hundeüberwachung

28. März 2018 Kommentare deaktiviert für Furbo Dog Camera – Moderne Hundeüberwachung Kommentar(e)

Wissen Sie, was Ihr Hund macht, wenn er alleine zu Hause ist? Mit der Dog Camera von Furbo haben Sie Ihr Haustier immer im Blick – ganz egal, ob Sie auf Reisen oder auf der Arbeit sind. Das Gadget sendet die Bilder an die kostenlose Furbo-App. Die Full HD-Kamera dieses Gadgets besitzt außerdem einen diagonalen Blickwinkel von 160 Grad sowie einen Nachtsichtmodus. t

Sie können Ihren Hund mit diesem Gadget aber nicht nur überwachen, sondern Ihrem Vierbeiner per Druck auf den Smartphone-Bildschirm auch Leckerlis zuwerfen. Dafür eignen sich runde Hundekuchen mit einem Durchmesser von etwa einem Zentimeter am besten. Das Fassungsvermögen der Dog Camera beträgt 100 Stück.

Dem nicht genug, sendet das Gadget eine Benachrichtigung auf Ihr Handy oder Tablet, sobald es bemerkt, dass Ihr Vierbeiner bellt. Nachdem die Verbindung zwischen Smartphone und der Kamera hergestellt worden ist, können Sie mit Ihrem Hund sprechen, um ihn zu beruhigen beziehungsweise zu sehen, was in Ihrem Zuhause so abläuft. Beachten Sie, dass Ihr Hund Sie nicht sehen kann.

Um das System in Ihren vier Wänden zu installieren, benötigen Sie nur wenige Minuten. Die Kamera muss an das Stromnetz und an den Router angeschlossen werden. Die App funktioniert mit sämtlichen iOS- und Android-Geräten sowie der Apple-Watch.

Preis: 199 Euro / App: iOS & Android / Abmessungen: 15  x 12 x 22,5 cm / Gewicht: 798 Gramm / Anforderungen: Breitbandinternetverbindung / bit.ly/furbo_sm

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen