Google OnHub: Der Router von Google

Martin Reitbauer 25. September 2015 0 Kommentar(e)

onhub+blog

 

Google steigt in Kooperation mit TP-Link ins Router-Business ein. In dem zylindrischen Gehäuse des vor kurzem präsentierten „OnHub“ sind insgesamt 13 Antennen verbaut: sechs fĂĽr das alte 2,4 GHz-Band (WLAN a/b/g/n), sechs fĂĽr das moderne 5 GHz-Band (WLAN ac) und eine Antenne, die nur zur Beobachtung der WLAN-Umgebung dient – so kann der Router laufend die Kanäle wechseln, um SignalĂĽberlagerungen zu vermeiden. Kabelgebundene Geräte lassen sich mit OnHub nur sehr eingeschränkt verwenden – es ist lediglich eine einzige Ethernet-Buchse zur Verwendung mit dem LAN verbaut. Aufgesetzt und gesteuert wird das Gerät ĂĽber die „Google On“-App. Dazu wird das Telefon per Audiosignal gekoppelt (eine Methode, die auch bei Googles Chromecast Verwendung findet). Da die App ihre Daten ĂĽber den Google-Account synchronisiert, ist der Zugriff auch von unterwegs möglich. ZukĂĽnftig soll OnHub Googles Smart Home-Protokoll Weave, Bluetooth Smart und das Protokoll Zigbee verwenden, um Smart Home-Komponenten wie Lampen und Funksteckdosen anzusteuern.

 

Preis: USD 199,-

Drahtlos-Konnektivität: 802.15.4 a/b/g/n/ac, Bluetooth Smart Ready, Weave, 802.15.4 (Zigbee)

AnschlĂĽsse: 2x Gigabit Ethernet (WAN, LAN), USB 3.0

RAM: 1 GB DDR3L

Speicher: 4 GB

Weitere Details…

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und ANDROID APPS sowie als Redakteur der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil