Im Test: Push Band

Peter MuĂźler 13. Juni 2016 0 Kommentar(e)
Im Test: Push Band Androidmag.de 3 3 Sterne

Elektronische Begleiter fĂĽr Ausdauersportler gibt es wie Sand am Meer – das „Push Band“ ist eines der wenigen, das fĂĽr den Kraftsport gemacht ist.

1415280639936

 

Das Gerät wird beim Gewichtstraining um den Unterarm gebunden und hilft (per Bluetooth-Anbindung an ein Smartphone plus App) dabei, Wiederholungen sowie Trainingsdauer aufzuzeichnen und die optimale Belastung fĂĽr den Muskel zu finden. Der amerikanische Hersteller rĂĽhmt sich damit, dass das Gerät von ĂĽber 50 Teams im Profisport genutzt wird – der tatsächliche Nutzen ergibt sich aber eher ĂĽber die Protokollierung per App als ĂĽber die Messungen.

Preis: 150,- €

Konnektivität: Bluetooth 2.1

Gewicht: 32 g

Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop

Akkulaufzeit: 7 Stunden

Weitere Informationen: Push Band

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter MuĂźler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.