Eine Powerbank fĂŒr die Apple Watch – ja das gibt’s!

6. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Das Ding sieht aus wie ein grĂ¶ĂŸerer SchlĂŒsselanhĂ€nger und ist auch kaum grĂ¶ĂŸer. Statt aber nur sinnlos Gewicht durch die Gegend zu tragen, bietet sich dem Nutzer der Griffin Travel Power Bank die Möglichkeit, den SchlĂŒsselschmuck fĂŒr LadevorgĂ€nge fĂŒr die eigene Smart Watch zu nutzen – gesetzt den Fall, es handelt sich um ein Modell des Apfelbauern aus Kalifornien.


Die KapazitĂ€t des versteckten Akkus belĂ€uft sich auf 1.050 mAh und reicht somit fĂŒr vier volle Ladungen der Apple Watch. Kabel braucht es fĂŒr die Übertragung der Energie auf die Uhr selbstverstĂ€ndlich keine, der Ladeprozess vollzieht sich genauso ĂŒber einen Magnetkontakt, wie es die Apple-User von der herstellerseitigen Ladevorrichtung kennen. Die Powerbank selbst kann ĂŒber jedes handelsĂŒbliche LadegerĂ€t mit Micro-USB-Stecker geladen werden. Darin liegt vielleicht ein kleiner Denkfehler, schließlich haben Apple-Nutzer ja vornehmlich Netzteile mit Steckern im Lightning-Format…

Fazit

Auch wenn der energetisierte SchlĂŒsselanhĂ€nger nicht von Apple direkt stammt, orientiert er sich preislich am großen Hersteller. DafĂŒr gibt‘s gute Materialien und eine lebenslange GewĂ€hrleistung – und „power on the road“.

Griffin

Preis: EUR 75,95

AkkukapazitÀt: 1.050 mAh

Abmessungen / Gewicht: 38,1 x 9,5 x 114,3 mm / 45.3 g

Besonderheiten: lebenslange GewÀhrleistung, Ladestandsanzeige

Note: Gut

bit.ly/gTpowerBank

 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_AG

Andreas Gutzelnig   Leitung der Redaktion

 

Freut sich, dass Android immer mehr den Einzug in die spannende Technik-Welt der Autos und HĂ€user findet.

Xing Profil