VirtualVizor: Virtual Reality direkt auf der Kappe

Redaktion 9. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Nicht jeder will eine Schachtel vorm Kopf haben, nur um in die virtuelle Realität abzutauchen. Zu diesem Zweck gibt es den „VirtualVizor“ – die erste Kappe mit VR-Funktionalität.

virtualvizor2

 

 

Lassen Sie sich von den ulkigen Fotos nicht täuschen – hier handelt es sich um ein sehr ernsthaftes Gadget. Der VirtualVizor ist eine sogenannte VR-Halterung, die es erlaubt, sich das Smartphone vor die Augen zu schnallen, um mit speziellen Apps virtuelle Realitäten zu erkunden, 3D-Spiele zu spielen und 360-Grad-Videos anzusehen, in denen das Bild mit jeder Kopfbewegung schwenkt – immer mittendrin statt nur dabei.

 

Preis: EUR 49,-
Brennweite: 63 mm
Linsendurchmesser: 50 mm
Lieferumfang: Halterung, Baseballkappe, Shader
Weitere Details…

 

So funktionierts:

Anders als bei 3D-Systemen mit Polarisations- oder Shutterbrillen, wie sie im Kino oder bei Heim-Projektoren zum Einsatz kommen, liefern VR-Apps örtlich getrennte Bilder jeweils für das linke- und rechte Auge. Der 3D-Effekt entsteht durch die leicht unterschiedlichen Perspektiven der Aufnahmen.

bsp-1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen