Xiaomi Mi Box: Ein erster Blick auf den Chromecast-Konkurrenten

31. Juli 2015 0 Kommentar(e)
Xiaomi Mi Box: Ein erster Blick auf den Chromecast-Konkurrenten Androidmag.de 4 4 Sterne

Mit der Xiaomi Mi Box bringt bringen die Chinesen eine kleine Set-Top-Box, die dem Google HDMI-Stick ordentlich einheizen soll.

MiBox_main

Google und Amazon haben den Weg bereitet: Sowohl Nexus Player und Chromecast von Google als auch der Fire TV-Stick des Online-Versandhändlers erfreuen sich in der androiden Fangemeinschaft großer Beliebtheit. Klar: Nichts ist praktischer, als YouTube-Videos, Fotos und verschiedenste Apps drahtlos per WLAN an das heimische Fernsehgerät zu streamen. Das verspricht auch die Mi Box, eine Streamingbox des aufstrebenden chinesischen Herstellers Xiaomi: Ein vierkerniger Prozessor sorgt für ausreichend Leistung, das einfach aufgebaute Interface für einfache Bedienung. Dazu liefert Xiaomi eine praktische Fernbedienung, mit der Sie durch die verschiedenen Anwendungen navigieren. Im Test klappte alles wunderbar, einen entscheidenden Haken hat die Sache aber noch: Die Oberfläche ist werkseitig auf Chinesisch eingestellt, eine deutsche oder englische Version gibt es auf offiziellem Weg noch nicht. Das ist allerdings nur noch eine Frage der Zeit.

Preis: 65 USD
Erscheinungsdatum: k.A.
Features: Quad Core-CPU, Miracast, DLNA, AirPla, USB 2.0, WiFi (5GHz)
Weitere Infos: bit.ly/mibox

-> Hier bestellen

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil