Samsung Galaxy S4 Zoom

12. November 2013 0 Kommentar(e)
Samsung Galaxy S4 Zoom Androidmag.de 5 5 Sterne

Interessante Mischung aus Smartphone

und Kamera mit starkem Zoom.

Neben dem S4 Mini und dem S4 Active ist das S4 Zoom die dritte Variante des Kassenschlagers und aktuellen Samsung-Flaggschiffes Galaxy S4.

Galaxy_S4_Zoom_Front_and_back

Neben dem S4 Mini und dem S4 Active ist das S4 Zoom die dritte Variante des Kassenschlagers und aktuellen Samsung-Flaggschiffes Galaxy S4. Wir klären auf, ob das Gerät seinem Namen gerecht wird und ob die Kamera hält, was sie verspricht.

Das Galaxy S4 Zoom ist etwas für dich, wenn du…
… eine flexible Kompaktkamera mit Smartphone-Features suchst.

Das Galaxy S4 Zoom ist nichts für dich, wenn du…
… ein ambitionierter Fotograf oder Smartphone-Enthusiast bist.

Funktionalität vs. Portabilität

Kompaktkamera oder Smartphone, das ist hier die Frage. Während die Galaxy Camera – der inoffizielle Vorgänger – noch eher Ersterem zuzuordnen war, hält sich das Verhältnis beim S4 Zoom die Waage. Denn das S4 Zoom ist ein vollwertiges Smartphone, das sämtliche für die Telefonie relevanten Funktionen inklusive Hörmuschel, Sprachmikro und zugehöriger Apps besitzt. Eines ist es aber bestimmt nicht: portabel. 15,4 Millimeter ist das Gehäuse an der rechten Seite dick, mitsamt Objektiv kommt das Gerät im ausgeschalteten Zustand sogar auf rund 25 Millimeter. Mit 208 Gramm ist das S4 Zoom zudem deutlich schwerer als ein reguläres Smartphone, das normale S4 wiegt beispielsweise fast 80 Gramm weniger. Doch für all diese Abstriche in Sachen Portabilität wird natürlich auch etwas geboten, weshalb wir im Folgenden einen genaueren Blick auf die verbaute Kamera werfen.

Freistellen von Motiven: Eine maximale Blendenöffnung von F3.1 haut zwar keinen halbwegs versierten Fotografen vom Hocker, allerdings gelingen auch damit schöne Unschärfe-Effekte und Motive lassen sich damit ebenfalls freistellen.

Freistellen von Motiven: Eine maximale Blendenöffnung von F3.1 haut zwar keinen halbwegs versierten Fotografen vom Hocker, allerdings gelingen auch damit schöne Unschärfe-Effekte und Motive lassen sich damit ebenfalls freistellen.

Die Kamera als Herzstück

Auf der Rückseite des im üblichen Galaxy-Design gehaltenen Smartphones prangt das Zoom-Objektiv des Galaxy S4 Zoom. Mit einem hochwertig verarbeiteten Aluminiumring, der sich mit leichtem Widerstand nach links oder rechts drehen lässt, können Sie den Zoom-Faktor verändern oder einen Aufnahme-Modus wählen. Die Lamellen, die das Objektiv vor Beschädigungen schützen, befinden sich hinter einer darüber liegenden Glasschicht – so können Sie das Gerät auch in der Hosentasche transportieren, ohne sich über Verschmutzungen am Objektiv Gedanken machen zu müssen.

Zoom als großer Pluspunkt: Die Kamera des S4 Zoom hebt sich weniger durch die Bildqualität, sondern vielmehr durch den 10-fach Zoom und die damit verbundenen Möglichkeiten bei der Motivsuche ab. Während Sie mit dem S4 oder anderen Smartphones im Grunde nur Weitwinkelaufnahmen machen können, lassen sich mit dem S4 Zoom auch weit entfernte Motive heranholen.

Zoom als großer Pluspunkt: Die Kamera des S4 Zoom hebt sich weniger durch die Bildqualität, sondern vielmehr durch den 10-fach Zoom und die damit verbundenen Möglichkeiten bei der Motivsuche ab. Während Sie mit dem S4 oder anderen Smartphones im Grunde nur Weitwinkelaufnahmen machen können, lassen sich mit dem S4 Zoom auch weit entfernte Motive heranholen.

Hervorragende Foto-Qualität

Verbaut ist ein 1/2.3 Zoll großer CMOS-Sensor, der mit 16,3 Megapixel auflöst und auch im Quasi- Vorgänger, der Galaxy Camera, zu finden ist. Das Objektiv deckt eine Brennweite von 4,3 – 44 Millimeter ab, was bei Spiegelreflexkameras 24 – 240 Millimeter entspricht, die Lichtstärke umfasst den Bereich von f 3.1 – 6.3 und für möglichst scharfe Bilder sorgt ein integrierter Bildstabilisator. Ein Highlight des S4 Zoom ist der stufenlose optische Zoom, der sich sehr komfortabel über den Objektiv-Ring regeln lässt und eine zehnfache Vergrößerung ermöglicht. Wer gerne mit Stativ fotografiert, findet an einer Breitseite ein Stativgewinde. Im Notfall kann ein kräftiger Xenon- Blitz zugeschaltet werden, der die für gewöhnlich in Smartphones verbauten LED-Blitze geradezu mickrig erscheinen lässt. Praktisch ist, dass sich durch Drehen des Objektivrings aus jeder App und jedem Menü heraus Aufnahme-Modi auswählen lassen. Generell wurde die TouchWiz-Oberfläche um einige für das S4 Zoom relevante Features erweitert, ohne jedoch vom üblichen Erscheinungsbild abzuweichen.

Farbsättigung: Die mit dem S4 Zoom gemachten Fotos erscheinen in sehr satten Farben auf dem Display des Gerätes. Das liegt aber eher am AMOLED-Display, als an der tatsächlichen Intensität der Bilder. Diese könnten im Automatik-Modus nämlich durchaus noch etwas mehr Schärfe und Brillanz vertragen.

Farbsättigung: Die mit dem S4 Zoom gemachten Fotos erscheinen in sehr satten Farben auf dem Display des Gerätes. Das liegt aber eher am AMOLED-Display, als an der tatsächlichen Intensität der Bilder. Diese könnten im Automatik-Modus nämlich durchaus noch etwas mehr Schärfe und Brillanz vertragen.

Irreführender Name

Der Beiname „S4“ lässt auf eine dem Samsung- Flaggschiff ähnliche Hardware schließen. Bis auf das typische Design hat das Zoom aber in Sachen Leistung und Display nicht viel mit dem „echten“ Galaxy S4 gemein. Statt dessen sind die verbauten Komponenten des Smartphone-Anteils eher mit jenen des Mittelklasse-Smartphones Galaxy S4 mini vergleichbar. Das bedeutet: Ein Super AMOLED-Bildschirm mit 4,3 Zoll und einer nicht mehr zeitgemäßen Auflösung von 960 x 540 Pixel (256 ppi), ein Dual Core-Prozessor mit 1,4 GHz und ungewöhnliche 1.536 MB Arbeitsspeicher. Leistungstechnisch ist das S4 Zoom somit im oberen Mittelfeld anzusiedeln. Wie wir aber schon bei unserem Test zum verwandten Galaxy S4 mini festgestellt haben, geht die Performance in Ordnung. Die abgespeckten Spezifikationen wirken sich zudem positiv auf die Akkulaufzeit aus, die beim S4 Zoom dank eines austauschbaren 2.330 mAh-Akkus überzeugen kann.

Fazit

Zugegeben: Wir waren anfangs skeptisch, ob das S4 Zoom einen echten Mehrwert zur herkömmlichen Smartphone-Kamera bietet. Letztlich überraschte das Gerät aber mit
durchdachten Software-Beigaben, einer intuitiven Bedienung und schönen Bildern.

  • Starkes Zoom-Objektiv und viele Software-Extras
  • Trotz Objektiv verhältnismäßig kompakt
  • Weniger Softwareextras als das S4
  • Fix verbauter Akku, kein Speicherkarten-Slot
Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 340,00
 
Android
4.2
4,3"
960x540
Gewicht
208 g
16 MP
1,9 MP
Kamera
8 GB
64 GB
Speicher
1 GB
RAM
2x
1,5 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK GPS OK HSPA+ OK NFC OK WLAN (a,b,g,n) OK Bluetooth 4.0
Abmessungen: : 125,5x63,5x15 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 3 Sterne
Speed: 3 Sterne
Akku: 5 Sterne
Verarbeitung: 4 Sterne
Ausstattung: 5 Sterne
Design: 4 Sterne
Haptik: 4 Sterne
Kamera: 4 Sterne
Leistung:
11605
 
Grafik:
223
 
Browser:
1721
 
Akku:
542
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 32/40
 

Gerätevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen