Das Kazam Trooper 451 im Kurztest

Peter Mußler 20. September 2015 0 Kommentar(e)
Das Kazam Trooper 451 im Kurztest Androidmag.de 3 3 Sterne

Der Name ist Programm. „Trooper“, das klingt schon wie Soldaten-Rucksack und Feldbett.

Kazam Trooper Titelbild

 

Dieses GerĂ€t sieht aus, als wĂ€re es fĂŒr den MilitĂ€reinsatz ersonnen worden und nicht fĂŒr das feine Business-Parkett: Es ist schwer, kantig und fast so dick wie eine Tafel KuvertĂŒre – also ganz sicher nichts fĂŒr filigrane HĂ€nde und Befindlichkeiten. Die Technik ist robust: Man bekommt wenig Leistung, wenig Speicher, und ausnehmend wenige Pixel, wo man Pixel haben kann, nĂ€mlich bei den Kameras und dem Display. Damit muss man bei diesem Preis aber auch rechnen. Vom Akku sind wir allerdings ernsthaft enttĂ€uscht, denn der mĂŒsste fĂŒr echten Feldeinsatz schon grĂ¶ĂŸer dimensioniert sein, auch wenn die Lowtech-Komponenten keine Stromfresser sind. Platz dazu wĂ€re im großen GehĂ€use allemal vorhanden.

daumen_hoch

 

Robuste Erscheinung

 

 

daumen_runter

 

Sehr schwache Hardware

 

Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 55,50
 
Android
4.4.2
5"
854x480
Gewicht
164 g
5 MP
0,3 MP
Kamera
4 GB
32 GB
Speicher
0.5 GB
RAM
4x
1,2 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK Audio OK GPS OK WLAN (b,g,n) OK Bluetooth 2.1
Abmessungen: : 141,3x72,2x9,75 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 3 Sterne
Speed: 2 Sterne
Akku: 2 Sterne
Verarbeitung: 3 Sterne
Ausstattung: 3 Sterne
Design: 3 Sterne
Haptik: 3 Sterne
Kamera: 3 Sterne
Leistung:
16436
 
Grafik:
643
 
Browser:
1313
 
Akku:
355
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 21/40
 

GerÀtevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschĂ€ftigt er sich gerne mit formschönen GerĂ€ten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes AlugehĂ€use. Als Redakteur fĂŒr die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.