Im Kurztest: Archos Diamond Plus

Peter Mußler 3. April 2016 0 Kommentar(e)

Das Archos Diamond Plus ist das Nonplusultra von Archos, die Spitze der Spitze, die schärfere Version des Diamond S. Unsere Ehrfurcht hielt sich beim Test natürlich in Grenzen.

ARCHOS-Diamond-Plus-AA-840x671

In der letzten Ausgabe dieses Magazins besprachen wir auf unserem Kurztest-Vierseiter an gleicher Stelle das Diamond S, gewissermaßen als Hinführung die Vorstufe zu diesem Gerät. Das Diamond Plus-Modell ist eine Langversion des bereits präsentierten Fünfzöllers. Das Display wurde um ein halbes Zoll in der Diagonale gestreckt, die Auflösung wuchs mit (jetzt Full HD), wordurch die Abbildung beim Plus deutlich schärfer als beim kleineren Schwestermodell (33% höhere Pixeldichte). Das Herz ist dasselbe, der Speicher gleich und die Ausstattung identisch (LTE, Dual-SIM, WLAN n). Auf der linken Seite gibt es eine Taste für die Foto-App, mit der man auch auslösen kann. Allerdings geht das auch nicht schneller als beim nahen Verwandten. Kurz: schwerer, größer, aber auch schärfer.

daumen_hoch
Solides Gehäuse
Scharfes Display

 

daumen_runter

Schwache Kamera

Kein WLAN ac

 

 

Archos 503069 55 Diamond Smartphone (4G) magnesium                

Price: EUR 184,00

4.0 von 5 Sternen (2 customer reviews)

7 used & new available from EUR 171,12

Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 181,74
 
Android
5.1
5,5"
1080x1920
Gewicht
159 g
16,0 MP
MP
Kamera
16 GB
128 GB
Speicher
2 GB
RAM
8x
1,3 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK HDMI OK Audio OK GPS OK WLAN (b,g,n) OK Bluetooth 4,0
Abmessungen: : 153x76x8 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 5 Sterne
Speed: 3 Sterne
Akku: 4 Sterne
Verarbeitung: 4 Sterne
Ausstattung: 3 Sterne
Design: 5 Sterne
Haptik: 5 Sterne
Kamera: 5 Sterne
Leistung:
 
Grafik:
687
 
Browser:
2604
 
Akku:
518
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 31/40
 

Gerätevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.