Im Kurztest: Archos Diamond Plus

Peter Mußler 3. April 2016 0 Kommentar(e)

Das Archos Diamond Plus ist das Nonplusultra von Archos, die Spitze der Spitze, die schĂ€rfere Version des Diamond S. Unsere Ehrfurcht hielt sich beim Test natĂŒrlich in Grenzen.

ARCHOS-Diamond-Plus-AA-840x671

In der letzten Ausgabe dieses Magazins besprachen wir auf unserem Kurztest-Vierseiter an gleicher Stelle das Diamond S, gewissermaßen als HinfĂŒhrung die Vorstufe zu diesem GerĂ€t. Das Diamond Plus-Modell ist eine Langversion des bereits prĂ€sentierten FĂŒnfzöllers. Das Display wurde um ein halbes Zoll in der Diagonale gestreckt, die Auflösung wuchs mit (jetzt Full HD), wordurch die Abbildung beim Plus deutlich schĂ€rfer als beim kleineren Schwestermodell (33% höhere Pixeldichte). Das Herz ist dasselbe, der Speicher gleich und die Ausstattung identisch (LTE, Dual-SIM, WLAN n). Auf der linken Seite gibt es eine Taste fĂŒr die Foto-App, mit der man auch auslösen kann. Allerdings geht das auch nicht schneller als beim nahen Verwandten. Kurz: schwerer, grĂ¶ĂŸer, aber auch schĂ€rfer.

daumen_hoch
Solides GehÀuse
Scharfes Display

 

daumen_runter

Schwache Kamera

Kein WLAN ac

 

 

Archos 503069 55 Diamond Smartphone (4G) magnesium                

Price: EUR 219,00

4.0 von 5 Sternen (2 customer reviews)

10 used & new available from EUR 210,65

Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 210,65
 
Android
5.1
5,5"
1080x1920
Gewicht
159 g
16,0 MP
MP
Kamera
16 GB
128 GB
Speicher
2 GB
RAM
8x
1,3 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK HDMI OK Audio OK GPS OK WLAN (b,g,n) OK Bluetooth 4,0
Abmessungen: : 153x76x8 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 5 Sterne
Speed: 3 Sterne
Akku: 4 Sterne
Verarbeitung: 4 Sterne
Ausstattung: 3 Sterne
Design: 5 Sterne
Haptik: 5 Sterne
Kamera: 5 Sterne
Leistung:
 
Grafik:
687
 
Browser:
2604
 
Akku:
518
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 31/40
 

GerÀtevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschĂ€ftigt er sich gerne mit formschönen GerĂ€ten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes AlugehĂ€use. Als Redakteur fĂŒr die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.