Technik: Neffos C5 Max – Kurztest

13. August 2016 0 Kommentar(e)

Wenn Sie ein großes Smartphone suchen, das viel kann, aber nicht viel kostet, sollte das C5 max auf Ihrer Liste stehen. Es bietet ein krĂ€ftiges Full HD-Display, eine Recheneinheit, die der flĂŒssigen Bedienung nicht im Wege steht, und einen großen Akku. Die GrĂ¶ĂŸe fordert natĂŒrlich ihren Tribut: Mit ganz knapp neun Millimetern Dicke ist das GerĂ€t kein Flachmann. Beim „Klopftest“ vibrieren GehĂ€use und Abdeckung. Letztere ist zwar abnehmbar, aber der Akku darunter fix verschraubt. Doch gibt es zwei Slots fĂŒr zwei SIM-Karten und einen fĂŒr die SD-Erweiterung.neffos_c5_maxWermutstropfen: das „alte“ Betriebssystem Android Lollipop. DafĂŒr macht die Kamera sehr detailreiche Bilder und rauscht wenig. Einen Punkt Abzug gibt‘s fĂŒr den leider sehr trĂ€gen Auslöser.

 

neffos_c5_max

 
Android
"
Gewicht
g
MP
MP
Kamera
GB
GB
Speicher
GB
RAM
x
GHz
CPU



Abmessungen: : (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display:  Sterne
Speed:  Sterne
Akku:  Sterne
Verarbeitung:  Sterne
Ausstattung:  Sterne
Design:  Sterne
Haptik:  Sterne
Kamera:  Sterne
Leistung:
 
Grafik:
 
Browser:
 
Akku:
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: /40
 

GerÀtevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_AG

Andreas Gutzelnig   Leitung der Redaktion

 

Freut sich, dass Android immer mehr den Einzug in die spannende Technik-Welt der Autos und HĂ€user findet.

Xing Profil