Technik: Neffos C5 Max – Kurztest

13. August 2016 0 Kommentar(e)

Wenn Sie ein großes Smartphone suchen, das viel kann, aber nicht viel kostet, sollte das C5 max auf Ihrer Liste stehen. Es bietet ein kräftiges Full HD-Display, eine Recheneinheit, die der flüssigen Bedienung nicht im Wege steht, und einen großen Akku. Die Größe fordert natürlich ihren Tribut: Mit ganz knapp neun Millimetern Dicke ist das Gerät kein Flachmann. Beim „Klopftest“ vibrieren Gehäuse und Abdeckung. Letztere ist zwar abnehmbar, aber der Akku darunter fix verschraubt. Doch gibt es zwei Slots für zwei SIM-Karten und einen für die SD-Erweiterung.neffos_c5_maxWermutstropfen: das „alte“ Betriebssystem Android Lollipop. Dafür macht die Kamera sehr detailreiche Bilder und rauscht wenig. Einen Punkt Abzug gibt‘s für den leider sehr trägen Auslöser.

 

neffos_c5_max

 
Android
"
Gewicht
g
MP
MP
Kamera
GB
GB
Speicher
GB
RAM
x
GHz
CPU



Abmessungen: : (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display:  Sterne
Speed:  Sterne
Akku:  Sterne
Verarbeitung:  Sterne
Ausstattung:  Sterne
Design:  Sterne
Haptik:  Sterne
Kamera:  Sterne
Leistung:
 
Grafik:
 
Browser:
 
Akku:
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: /40
 

Gerätevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen