Alltags-Geheimtipp: Handy als Scanner benutzen

Hartmut Schumacher 1. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Einen Scanner mit sich herumzutragen, das ist doch etwas beschwerlich. Aber dank der App CamScanner haben Sie das auch nicht mehr nötig.

 

 

So geht das:

Tippen Sie am unteren Bildschirmrand die Kamera-Schaltfläche an, um ein neues Foto aufzunehmen. Oder aber rechts daneben die Bild-Schaltfläche, um stattdessen eine Bilddatei zu laden, die sich bereits auf Ihrem Smartphone befindet.
Anschließend können Sie in dem Foto den Ausschnitt festlegen, den Sie in eine PDF-Datei umwandeln möchten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, die Helligkeit des Fotos zu verändern oder aber es in ein Schwarzweiß-Bild umwandeln zu lassen.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Im Fenster „Neues Dokument“ können Sie der PDF-Datei, die die App aus dem Foto anfertigt, mit dem Menüpunkt „Umbenennen“ einen aussagekräftigen Namen geben.
Diese PDF-Datei können Sie dann entweder in einer PDF-Anzeige-App wie dem Adobe Reader betrachten (über die Schaltfläche „PDF“). Oder (über die Schaltfläche „Teilen“) per E-Mail verschicken oder aber zu Cloud-Diensten hochladen.

Texterkennung

Richten Sie über den Menüpunkt „Anmelden“ ein Benutzerkonto ein. Das hat zur Folge, dass die App automatisch versucht, auf den eingescannten Fotos Texte zu erkennen. (Auch wenn das einen Moment dauern kann.) Dank dieser Texterkennung ist es möglich, die Fotos nach Wörtern zu durchsuchen . Tippen Sie zu diesem Zweck rechts oben die Lupen-Schaltfläche an.

Screenshot_2014-12-12-10-23-34

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.