Alltags-Geheimtipp: Unterwegs Schlapplachen

Redaktion 3. März 2016 0 Kommentar(e)

Der Postillon, im Internet bereits eine Institution, kann auch auf dem Smartphone gelesen werden. Wir zeigen hier wie‘s geht. Lediglich an Ihrer Selbstkontrolle müssen Sie alleine arbeiten.

shutterstock (183967736 nenetus)

shutterstock (183967736 nenetus)

Die App startet mit dem Newsticker. Dort erhalten wir die brandaktuellen „Neuigkeiten“ aus aller Welt – wie bei anderen journalistischen Werken auch. Ernst sollte diese Meldungen natürlich keiner nehmen.

Die Leute vom Postillon sind sehr aktiv. Damit wir uns bei dem gewaltigen Output nicht in der Fülle an Artikeln verheddern, werden alle Meldungen in Ressorts unterteilt. Tippen Sie also auf die Ressort-Schaltfläche.

Postillon_sc1

Ressorts

Das anfängliche Auswahlmenü bleibt Ihnen erhalten. Sie können somit jederzeit zu den anderen Bereichen der App wechseln. Die Liste der Ressorts ist sehr umfangreich. Wählen Sie einfach aus, was Ihnen am ehesten zusagt.

Postillon_sc2

Liste statt Karte

Nun geht es los. Scrollen Sie sich durch die Meldungen des Tages, die Sie in keinem anderen Medium zum Lesen kriegen. Wir wünschen viel Spaß!

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen