Tipp: Eigene Karten mit Google Maps erstellen und bearbeiten

Hartmut Schumacher 27. August 2015 0 Kommentar(e)

Endlich vertragen die beiden Apps „Google Maps“ und „My Maps“ sich miteinander. Wenn auch noch nicht ganz so gut, wie man sich das wünschen würde.

Schritt 1 von 2) Karten betrachten

Seit Kurzem ist es möglich, die selbst angefertigten Karten auch direkt in der App „Google Maps“ zu betrachten. Zu diesem Zweck tippen Sie in der Maps-App links oben die Menü-Schaltfläche an, rufen den Menüpunkt „Meine Orte“ auf und blättern im Fenster „Meine Orte“ bis zum Abschnitt „Karten“.

Eigene_Karten_erstellen_1

 

Schritt 2 von 2) Umweg nötig

Zumindest sollte das theoretisch so funktionieren. In der Praxis ist bislang allerdings merkwürdigerweise noch ein Umweg nötig: Tippen Sie in der App „Google- Drive“ (wo die Karten automatisch landen) die „i“-Schaltfläche rechts neben einer Karte an. Im Detailfenster der Karte tippen Sie auf die Schaltfläche „Personen hinzufügen“, um die Karte für einen anderen Anwender freizugeben. Erst danach erscheint diese Karte tatsächlich im Fenster „Meine Orte“ der „Google Maps“-App.

Tipps 25

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.