So einfach machst du deine eigenen Fotos zu Geld

Hartmut Schumacher 25. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Was spricht eigentlich dagegen, aus den Bilderfluten auf unseren mobilen Geräten mal ein wenig Geld rauszuholen? Gar nichts! Und mit dieser App ist das ein Kinderspiel.

Fotos_verkaufen_main

Sobald Sie sich angemeldet haben, kann es unverzüglich losgehen. Die App zeigt Ihnen an, was Sie sich in der letzten Zeit so alles auf den Gerätespeicher verewigt haben. Nun können Sie in aller Seelenruhe Ihre eigenen Bildbestände durchforsten und entscheiden, ob Sie das eine oder andere Bild der Community anbieten möchten. Ist dem so, dann aktivieren Sie einfach das Häkchen , das sich bei jedem Vorschaubild rechts unten befindet.

Fotos_verkaufen_sc1

Hochladen und beschreiben

Wer Geld verdienen möchte, muss auch etwas dafür tun. Mit den Bildern alleine ist es nämlich noch nicht getan. Einen Bildtitel, eine kurze Beschreibung, Schlüsselwörter und eine Kategorie müssen Sie wohl oder übel noch angeben. Dabei sollten Sie auch sorgfältig vorgehen, wenn Sie erreichen möchten, dass Ihr Werk in dem gigantischen Pool aus mehr als 38 Millionen Bildern gefunden wird.

fotos_verkaufen_sc2

Tipp: Wenn Ihnen die Eingabe am ­Smartphone zu lästig ist, so können Sie auf www.dreamstime.com auch am PC die Angaben vervollständigen. Tipp: Laden Sie nur qualitativ gute Fotos hoch.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.