Tipp: Chrome beschleunigen durch Zuweisung von mehr Speicher

25. September 2015 0 Kommentar(e)

Haben Sie nicht gerade ein aktuelles Top-Handy, so kann es beim Surfen mit Chrome schon mal zu ruckeln beginnen, vor allem, wenn mehrere Tabs geöffnet sind. Aber es gibt Abhilfe: So beschleunigen Sie den Google-Browser.

 

Schritt 1 von 7) Mehr Speicher für Chrome

Sie verpassen dem Browser einfach 512 MB Arbeitsspeicher und nicht 128, die ab Werk standardmäßig zur Verfügung gestellt werden. Immerhin besitzen die meisten Smartphones und Tablets deutlich mehr RAM.

 

Schritt 2 von 7) Chrome starten

Die Änderungen nehmen Sie wie folgt vor: Öffnen Sie den Browser und geben Sie in die Adresszeile Folgendes ein.
chrome://flags/

2015-04-15 20.44.15

 

Schritt 3 von 7) Experimentelle Funktionen

In der Folge öffnet sich eine Seite mit unfertigen Einstellungsmöglichkeiten, also solchen, die noch nicht ganz ausgereift sind. Dort scrollen Sie einige Zeit nach unten, bis Sie auf den Eintrag „Maximale Anzahl der Kacheln für Interessengebiete“ stoßen. Der Wert ist auf die „Standardeinstellung“ gesetzt.

2015-04-15 20.45.25

 

Schritt 4 von 7) Wert verändern

Tippen Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie im nächsten Fenster den Wert 256 oder noch besser 512.

2015-04-15 20.45.58

 

Schritt 5 von 7) Chrome neu starten

Ganz unten erscheint nun ein Button mit der Aufschrift „Jetzt neu starten“. Tippen Sie darauf.

2015-04-16 07.33.14

 

Schritt 6 von 7) Performance testen

Die Änderungen werden erst beim nächsten Neustart von Chrome wirksam. Dann aber sollten Sie einen Performance-Schub feststellen können, wenn Sie nicht gerade ein sauschnelles Top-Smartphone Ihr Eigen nennen.

 

Schritt 7 von 7) Wert ggfs. herabsetzen

Es ist möglich, dass durch diesen Eingriff andere Apps weniger Speicher erhalten. Und dass Chrome damit früher aus dem Speicher fliegt, als mit dem Standardwert. Wenn Ihr Smartphone über nicht allzu viel RAM verfügt, ist ein Wert von 256 MB für Chrome besser.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil