Tipp: Das Smartphone als Lupe verwenden

Redaktion 6. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Für Hobbybotaniker im Garten oder im alltäglichen Hausgebrauch ist eine Lupe ab und an recht hilfreich. Diesen Job kann dank Digitalzoom auch Ihre Handy-Kamera übernehmen.

Foto: Shutterstock (258450737)

Foto: Shutterstock (258450737)

‚ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Sofort nach dem Start der Anwendung wir Ihnen über die Rückkamera ein vergrößertes Bild des Motivs präsentiert. Sie haben nun die Möglichkeit, diverse Parameter so zu verändern, dass die Qualität des Bildes Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Anzeigeparameter anpassen

Um ein besonders gutes Bild zu bekommen ist es meist sinnvoll die Belichtung ein wenig zu erhöhen, da dadurch die Details besser zum Vorschein kommen. Dies bewerkstelligen Sie über den Helligkeitsschieberegler (a) links unten. Gleiches gilt für die Vergrößerungsstufe. Diese wird über den Zoomregler (b) rechts unten angepasst.

Der Fokus schließlich entscheidet, ob das gezeigte Bild scharf ist oder nicht. Durch einfaches Antippen der Fokus-Schaltfläche (c), die Sie zusammen mit anderen Symbolen über den Button rechts oben ausklappen, wechseln Sie zwischen manuellem und automatischem Fokus. Für den Einsatz als Mikroskop bzw. Lupe ist der manuelle Fokus nicht selten die bessere Wahl.

Und sollte es einmal zu dunkel sein, schalten Sie über das Lampensymbol (d) rechts unten einfach den Blitz Ihres Smartphones ein.

Lupe_Sc1

Bild festhalten

Zur Speicherung eines Bildausschnitts tippen Sie auf das Kamera-Symbol (e), wodurch der aktuelle Ausschnitt dauerhaft festgehalten wird.

Lupe_HTC_One

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen