Tipp: Google Maps: Mit der Zeitleiste in die Vergangenheit reisen

9. November 2015 0 Kommentar(e)

Ab Version 9.12.0 von Google Maps hat Google ein pfiffiges Feature integriert, mit der Sie Ihren gesamten Standortverlauf in einer „Zeitleiste“ einsehen können. Sie wissen also genau, wann Sie wo waren – vorausgesetzt Sie haben den Standortverlauf aktiviert.

Schritt 1 von 7) Funktion mit Nutzwert

Diese neue Funktion führt uns drastisch vor Augen, wie viel Google über uns schon weiß. Abgesehen davon kann die Zeitleiste aber ziemlich nützlich sein – zum Beispiel, um die kleine Bar wiederzufinden, die einem letztens noch so gut gefiel oder das Museum, das man im Urlaub besucht hat. Oder wollen Sie etwa wissen, wann Sie vor drei Tagen von der Gaststätte nach Hause gekommen sind? Auch das verrät Ihnen die Zeitleiste.

 

Schritt 2 von 7) Standortverlauf aktivieren

Daten kann die Zeitleiste nur zur Verfügung stellen, wenn Sie in den Einstellungen unter „Standort“  den „Google Standortverlauf“ aktiviert haben.

 

Schritt 3 von 7) Meine Zeitleiste

Zu finden ist die Zeitleiste im Seitenmenü von Google Maps, das Sie über die drei Linien links oben oder durch einen Fingerwisch vom linken Display-Rand nach rechts öffnen. Tippen Sie auf den Menüpunkt „Meine Zeitleiste“.

2015-08-26 08.56.28

 

Schritt 4 von 7) Tag, Monat, Jahr wählen

Mit einem Tipp auf den Pfeil neben dem aktuellen Monat können Sie zwischen Tag, Monat und Jahr wählen. Wischen Sie einfach mit dem Finger nach rechts, um zum vorigen Monat zu gelangen.

2015-08-26 09.17.56

 

Schritt 5 von 7) Einträge bearbeiten

Sie können auch Einträge bearbeiten. Google ist sich nicht sicher und fragt Sie „Waren Sie hier?“ Sie können mit „JA“ bestätigen oder mit „BEARBEITEN“ den Eintrag bearbeiten, zumindest was die Zeit betrifft.

2015-08-26 08.58.56

 

Schritt 6 von 7) Zeitangaben ändern

Tippen Sie auf das Stiftsymbol neben der Zeitangabe und tragen Sie die korrekten Zeiten ein.

google-maps-zeitleiste

 

Schritt 7 von 7) Orte und ganze Tage löschen

Verwenden Sie auch Google Fotos, dann werden im Streckenverlauf auch die an diesem Ort gemachten Bilder gezeigt. Praktisch: Einzelne Orte oder ganze Tage lassen sich bequem entfernen. Einen Ort entfernen Sie, indem Sie im Bearbeiten-Modus ganz nach unten scrollen und auf „HALT AN DIESEM TAG ENTFERNEN“ tippen. Einen ganzen Tag entfernen Sie über das Menü.

2015-08-26 09.37.30

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil