Tipp: Neues Google Sprachkommando erinnert sich an Ihre Apps

23. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Sie möchten auf Ihrem Handy „Andrea Berg“ hören? Doch jedes Mal, wenn Sie Google Now bemühen, kommt eine Auswahl an Apps, mit der Sie die Songs der deutschen Schlagersängerin abspielen können. Und Sie müssen jedes Mal die gewünschte App auswählen. Das nervt. Doch damit ist nun Schluss, denn ein neues Feature in Google Now merkt sich fortan die einmal gewählte App. Vorausgesetzt Sie haben die Google App ab Version 4.9.x installiert.

Schritt 1 von 4) Welche App?

Sagen Sie „Ok, Google“ und sobald Google bereit ist, sagen Sie „Spiele Andrea Berg“. Google erkennt Ihren Wunsch und stellt im nächsten Dialog die Apps zur Auswahl, die es zum Abspielen von Songs auf Ihrem Telefon findet: z.B. Google Play, Youtube, Spotify, etc. Sie tippen nun auf die bevorzugte App, etwa auf Spotify. Und schon hören Sie die Sängerin mit der unverkennbaren Stimme.

2

 

Schritt 2 von 4) Direktwahl

Das war auch bisher so, doch nun lernt Google Now dazu. Es merkt sich die einmal gewählte App. Und in Zukunft geben Sie Google nur Ihren Wunsch bekannt: Ok Google“ – „ Spiele Andrea Berg“. Und schon hören Sie eine Stimme sagen „Gerade läuft Andrea Berg!“ Und tatsächlich ohne Umschweife und sonstige lästige Auswahl wird Spotify mit der Sängerin Andrea Berg und ihrem bekanntesten Song gestartet.

3

 

Schritt 3 von 4) Und retour!

Sollten Sie irgendwann doch wieder ein anderes Abspielprogramm bevorzugen, müssen Sie die Google-Suche mit dem x in der Suchleiste abbrechen. Gehen Sie mithilfe der Zurück-Taste so lange zurück bis der Google Now-Bildschirm mit der Ansage kommt, dass der gewünschte Song mit Spotify abgespielt wird. Tippen Sie hier auf das Menüsymbol neben dem Spotify-Symbol und wählen Sie nun einen anderen Dienst bzw. Player aus.

5

 

Schritt 4 von 4) Oder via x

Auch mit dem Antippen des x links unten sollte es theoretisch funktionieren, allerdings muss man dies mehrmals wiederholen. Und selbst dann könnte es sein, dass es nicht klappt. Die Auswahl über die Menütaste funktioniert aber immer zuverlässig.

4

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil