Tipp: OK Google: Spracheingabe statt Fummelei

Redaktion 15. September 2015 0 Kommentar(e)

Die Spracherkennung von Google wird immer besser. Statt umständlich auf dem Display herumzutippen, können Sie immer mehr per Spracheingabe Ihrem Smartphone anvertrauen, was Sie gerade von ihm möchten. Von simplen Rechenoperationen ĂĽber Erinnerungen bis hin zu SMS und Anrufe können Sie fortan auf die Tastatur verzichten – teilweise ein wenig Ăśbung vorausgesetzt. Wir zeigen Ihnen hier die wichtigsten Sprachbefehle.

Schritt 1 von 10) Das Zauberwort

Damit Ihnen Ihr Handy Gehör schenkt, müssen Sie zunächst laut und deutlich „OK Google“ sagen. Daraufhin poppt das Textfeld für die Spracheingabe auf und Sie können loslegen. Eine kleine Einschränkung gibt es jedoch: Dies funktioniert nur bei bestehender Internet-Verbindung und wenn in den „Einstellungen“ der Google-App unter „Sprache“ > „OK Google-Erkennung“ die Option „Auf jedem Bildschirm“ aktiviert ist.

Screenshot_2015-04-27-06-38-33

 

Schritt 2 von 10) Rechenkünstler, die Erste

Sprechen Sie einen mathematischen Term in dem Format [Zahl] [Operator] [Zahl] und Sie erhalten das Ergebnis auf dem Display und per Sprachausgabe.

Screenshot_2015-04-27-06-41-14

 

Schritt 3 von 10) Prozentrechnen

Auch Prozentrechnung ist möglich. Sprechen Sie hierfür „[Zahl] Prozent von [Zahl]“ und Sie erhalten ebenfalls prompt das Ergebnis.

Screenshot_2015-04-27-06-41-33

 

Schritt 4 von 10) Währungsumrechnung

Auch die umständliche Suche nach Devisenkursen können Sie sich schenken. Sagen Sie „[Zahl] [Währung] in [Währung]“.

Screenshot_2015-04-27-06-42-12

 

Schritt 5 von 10) Keine höhere Mathematik

Bei höherer Mathematik kapituliert diese Funktion. Wenn Sie bei Grundrechenarten, Prozentrechnung und einfachen Potenzen bleiben klappt es. Der Versuch, etwa Fakultäten zu berechnen, scheitert hingegen kläglich.

Screenshot_2015-04-27-09-50-27

 

Schritt 6 von 10) Autorensuche

Fragen Sie doch mal Google „Wer ist der Autor von [Titel]“ …

Screenshot_2015-04-27-06-38-38

 

Schritt 7 von 10) Fußball

Möchten Sie wissen, wie es um Ihren Lieblingsverein steht? Sprechen Sie einfach den Vereinsnamen in Ihr Handy oder fragen Sie „Wie macht sich [Verein]“.

Screenshot_2015-04-27-06-42-56

 

Schritt 8 von 10) Telefonieren

Mit dem Befehl „Rufe [Name aus Kontaktliste] an“, können Sie schnell ein Telefongespräch aufbauen. Alternativ können Sie auch die Rufnummer nennen.

Screenshot_2015-04-27-06-39-56

 

Schritt 9 von 10) SMS senden

Möchten Sie eine SMS versenden? Dann sagen Sie „Textnachricht [Name] [Text]“ oder „Textnachricht [Name]“ und fügen Sie den Text später ein.

Screenshot_2015-04-27-06-40-35

 

Schritt 10 von 10) Wecker stellen

Per Spracheingabe lässt sich auch der Wecker bedienen. Dazu teilen Sie Google folgendes mit: „Stelle Wecker auf [Uhrzeit]“.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen