Tipp: So knacken Sie die Display-Sperre Ihres Android-Smartphones

6. Oktober 2015 4 Kommentar(e)

Wenn Sie Ihr Entsperrmuster vergessen haben, müssen Sie Ihr Gerät nicht zwingend auf den Werkszustand zurücksetzen. Wir zeigen, wie Sie das Muster knacken.

Schritt 1 von 3) Anmelden mit Google

Es ist die wohl gängigste Methode, das Smartphone vor unberechtigtem Zugriff zu schützen: Das Entsperrmuster ist rasch eingegeben und vergleichsweise einfach zu merken – was aber nicht bedeutet, dass man es nicht auch vergessen kann. Im Falles dieses Falles gibt es zum Glück aber einige Kniffe, mit denen Sie das Smartphone dennoch entsperren kön­nen, ohne sämtliche Daten zu verlieren. Am einfachsten: Der Zugriff über das eigene ­Google-Konto. Sie geben das Muster einfach fünf Mal falsch ein, woraufhin ein Feld mit „Muster vergessen“ erscheint. Tippen Sie darauf und geben Sie anschließend Ihre Google-Zugangsdaten ein. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie einen Account besitzen und dieser am Smartphone auch eingerichtet ist. Wenn alles klappt, entsperrt das Gerät, die Bildschirmsperre wird obendrein zurückgesetzt.

Screenshot_2015-08-25-16-47-03

 

Schritt 2 von 3) Werkszustand wiederherstellen

Die zweite Möglichkeit ist vorrangig für Notfälle gedacht, werden dabei doch alle auf dem Smartphone gespeicherten Dateien gelöscht. Wenn alle Stricke reißen sollten, müssen Sie einen sogenannten „Factory Reset“ durchführen. Schalten Sie Ihr Gerät aus und mit einer speziellen Tastenkombination wieder ein. Diese unterscheidet sich zwar von Hersteller zu Hersteller, im Internet sollte die richtige Methode aber leicht aufzufinden sein. In der Regel drücken Sie den Powerbutton, eine Seite der Lautstärkewippe und den Homebutton für einige Sekunden gleichzeitig. Nicht erschrecken: Sie starten damit den Bootloader, der Einsteigern in die Materie durchaus Respekt abringen kann. Aber keine Angst: Wenn Sie keine unbedachten Schritte machen, sollte nichts passieren. Der Touchscreen funktioniert hier übrigens nicht, Sie navigieren mit der Lautstärkewippe durch die einzelnen Einträge des Menüs. Ein Eintrag heißt eben „Factory Reset“ oder nur „Factory“, auf den Sie navigieren. Mit einem abschließenden Drücken der Powertaste bestätigen Sie die Auswahl, das Smartphone wird zurückgesetzt.

IMG_2957

 

Schritt 3 von 3) Zurücksetzen ohne Bootloader

Noch eine Möglichkeit gibt es, um das Gerät zurückzusetzen – was allerdings abermals mit einem Verlust der Daten einhergeht. Bei vielen Geräten von Samsung, LG oder Sony kann das Smartphone über einen speziellen Code, eine Kombination aus Zahlen und Sonderzeichen, zurückgesetzt werden. Sie starten also Ihr Gerät, tippen auf „Notruf“ und geben anschließend den passenden Code ein.

Samsung: *2767*3855#
Sony: *#*#7378423#*#*

Weitere Codes lassen sich problemlos im Internet finden, mitunter gibt es von Modell zu Modell verschiedenen Kombinationen – alle hier aufzuführen würde daher den Rahmen sprengen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil