Ultimative Stromspartipps für Ihr Android Smartphone

26. September 2018 Kommentare deaktiviert für Ultimative Stromspartipps für Ihr Android Smartphone Kommentar(e)

Seit das herkömmliche Handy von den technologisch fortschrittlichen Smartphones abgelöst wurde, hängen wir gefühlt ständig an der Steckdose. Das hat auch seinen Grund: Smartphones sind längst nicht mehr nur zum Telefonieren gedacht. Wir checken unsere E-Mails, surfen im Internet und machen unsere digitalen Notizen ohne auch nur einen Stift anzuschauen. Kein Wunder also, dass der Akku unseres geliebten Alltagsgegenstandes entsprechend beansprucht wird. Wir haben einige hilfreiche Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr Akku länger hält!

Strom sparen mit Android – so geht’s!

Hat man sich erst einmal für eines der neuesten Handys entschieden und einen passenden Tarif für das Smartphone gefunden, heißt es testen, tüfteln und das neue Gerät kennenlernen. Selbst bei ausgeklügelten Smartphones fällt relativ schnell auf, dass sowohl Speicherkapazität als auch der Energieverbrauch stark beansprucht werden. Zu den bedeutendsten Stromfressern gehört das W-LAN Netz. Um die Akku-Laufzeit bewusst zu verlängern, sollten Sie das W-LAN ausschließlich zu Hause in Ihrem Heimnetz nutzen. Denn andernfalls ist das W-LAN ständig aktiv und unterwegs immer auf der Suche nach verfügbaren Netzwerken, in die es sich einwählen kann. Viele Smartphones bieten diverse Optionen in den Einstellungen des Handys, die den Stromverbrauch für WI-FI drastisch reduzieren können. Aktivieren Sie diese Stromspar-Optionen und Sie werden schnell merken, dass Ihr Akku wesentlich länger braucht, bis er wieder geladen werden muss.

Strom sparen auf dem Handy – die wichtigsten Punkte

Neben einem deaktivierten WLAN gibt es noch einige Handgriffe, die Sie durchführen können, um ohne großen Aufwand möglichst viel Energie zu sparen. Die einfachste, allerdings nicht unbedingt günstigste Lösung ist es, sich ein Smartphone der neuesten Generation zuzulegen. Diese sind mittlerweile so konzipiert, dass sie weniger Energie verbrauchen und zusätzlich noch in Bezug auf die Leistungsstärke optimiert wurden. Doch nicht jeder Geldbeutel gibt eine solche Anschaffung her. In diesem Fall reicht es auch schon aus, wenn Sie Funktionen wie Bluetooth, GPS oder eine automatische Systemaktualisierung deaktivieren. Sie können außerdem in den Einstellungen festlegen, wie lange Ihr Bildschirm leuchten soll, bevor er bei Inaktivität erlischt. Die eingestellte Helligkeit Ihres Displays macht zudem auch einen Teil des Gesamtstromverbrauchs aus. Je dunkler Ihr Bildschirm ist, desto mehr Energie sparen Sie. Achten Sie allerdings darauf, dass das Display nicht zu dunkel ist, das könnte sich langfristig nachteilig auf Ihre Augen auswirken.

Bild: Shutterstock.com / Maxx- Studio

Bild: Shutterstock.com / Maxx-Studio

Ihr Smartphone kennt Ihren Standort

Normalerweise rufen Smartphones bzw. die damit verbundenen Apps wie der Ortungsdienst in regelmäßigen Abständen Ihren Standort ab. Dieser Zeitraum beträgt in der Regel eine Minute. Ein Faktor, der nicht gerade irrelevant ist, was den Stromverbrauch des Smartphones betrifft. Um dies zu umgehend, können Sie entweder das Intervall hochsetzen, auf beispielsweise mehrere Minuten, oder Sie deaktivieren diesen Dienst komplett. Und mal ehrlich: nicht jede App muss wissen, wo Sie sich gerade aufhalten. Es sei denn, Sie möchten es.

Smartphones – Akkulaufzeit verlängern mit dem richtigen Browser

Tatsächlich kommt es auch darauf an, welchen Browser Sie nutzen, während Sie mobil im Internet unterwegs sind. Verschiedenen Tests zufolge ist Google Chrome derjenige Browser, der Ihren Akku am wenigsten beansprucht. Woran das liegt? Google Chrome nutzt hierfür eine Art Datenreduzierung, die über die entsprechenden Google-Server stattfindet. Jede Website, die Sie aufrufen, wird auf diese Server umgeleitet und die jeweiligen Daten werden dort praktisch gefiltert und abgespeckt. Das betrifft zum Beispiel Grafiken, die so groß sind, dass sie durch eine entsprechende Komprimierung durch den Browser-Server deutlich weniger Strom verbrauchen als sonst. Unter dem Menüpunkt „Datenkomprimierung“ in Ihren Einstellungen können Sie dafür sorgen, dass Sie zukünftig wesentlich weniger Strom verbrauchen und Ihr Smartphone dementsprechend seltener an die Steckdose koppeln müssen. Indem Sie die Synchronisierung von verschiedenen Diensten auf Ihrem Handy regeln und abschalten, können Sie zusätzliche Energie sparen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen