WhatsApp und Messenger-Unterhaltungen schĂŒtzen

Hartmut Schumacher 14. Juni 2015 0 Kommentar(e)

Ein großer Teil der digitalen Kommunikation findet heutzutage ĂŒber Messenger- und Chat-Apps statt. Wenn Sie in diesen Unterhaltungen vertrauliche Informationen privater oder beruflicher Natur austauschen, dann sollten Sie sie vor unbefugtem Zugriff schĂŒtzen.

 

Einsteiger-Tipps Messenger and Chat Lock 02

1) Apps auswÀhlen

Dank der App „Messenger and Chat Lock“ können Sie den Zugriff auf Ihre Messenger- und Chat-Apps mit einer PIN (also einer Geheimzahl) schĂŒtzen. Nach dem ersten Start der App legen Sie die vierstellige Geheimzahl fest. Anschließend wĂ€hlen Sie in einer Liste diejenigen Apps aus, deren Zugriff Sie beschrĂ€nken möchten – beispielsweise WhatsApp, Facebook, Twitter, Skype, Instagram und die SMS-App. (Der Inhalt dieser Liste ist davon abhĂ€ngig, welche Apps tatsĂ€chlich auf Ihrem Smartphone oder Tablet installiert sind.)

 

 Einsteiger-Tipps Messenger and Chat Lock 03

 

2) Abfrage der Geheimzahl & „Fahndungsfotos“

Und das war‘s prinzipiell auch schon. Wenn Sie nun versuchen, eine der geschĂŒtzten Apps zu starten, dann erscheint ein Dialogfenster, das Sie nach Ihrer Geheimzahl fragt. Wenn aber jemand eine falsche Geheimzahl eingibt, dann nimmt die Software automatisch ein Foto mit der Vorderseitenkamera auf. Sie können die Fotos der neugierigen, aber unbefugten Mitmenschen in der App „Messenger and Chat Lock“ abrufen, indem Sie rechts oben die KameraschaltflĂ€che antippen.

 Einsteiger-Tipps Messenger and Chat Lock 04

 

3) Zeitspanne verÀndern

StandardmĂ€ĂŸig mĂŒssen Sie auch bei jedem erneuten Aufrufen einer der geschĂŒtzten Apps wieder die Geheimzahl eingeben. Sie können aber auch einstellen, dass der Schutz erst nach einer bestimmten Zeitspanne wieder aktiv wird. Diese Zeitspanne verĂ€ndern Sie durch Antippen der PfeilschaltflĂ€chen links und rechts neben der Beschriftung „Zeit fĂŒr automatische Sperre“.

 

 Einsteiger-Tipps Messenger and Chat Lock 06

 

4) Deinstallation verhindern

Damit es unbefugten Mitmenschen nicht möglich ist, den Schutz Ihrer Messenger- und Chat-Apps zu umgehen, sollten Sie dafĂŒr sorgen, dass sich die App „Messenger and Chat Lock“ nicht ohne Kenntnis der Geheimzahl deinstallieren lĂ€sst. Tippen Sie zu diesem Zweck die MenĂŒschaltflĂ€che an. Schalten Sie dann die Optionen „Eine Deinstallation verhindern“, „Schutz Ihrer Einstellungen“ und „Schutz Google Play“ ein.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren fĂŒr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nĂŒtzliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person ĂŒber sich selbst.