Benachrichtigungen unterdrücken

Hartmut Schumacher 26. Juli 2013 2 Kommentar(e)

Bist du genervt von den zahlreichen Mitteilungen, die in der Benachrichtigungsleiste Ihres Smartphones oder Tablets auftauchen? Da bist du nicht alleine. Glücklicherweise aber gibt es mehrere Methoden, um die Benachrichtigungsflut einzudämmen.

Benachrichtigungen-unterdruecken

1) Brave Apps

Brave Apps besitzen im Einstellungsfenster eine Option, mit der du festlegen kannst, ob sie dir in der Leiste Benachrichtigungen anzeigen dürfen. Bei den Programmen Gmail, Kalender und Facebook sowie in der SMS-App beispielsweise trägt die entsprechende Option einfach den Namen „Benachrichtigungen“.

2) Unartige Apps

Die weniger braven Apps bieten keine derartige Option. Aber seit der Android-Version 4.1 befindet sich im Info-Fenster jeder App die Option „Benachrichtigungen zeigen“. Schalt diese Option einfach aus, wenn nötig. (Du gelanstn zum Info-Fenster, indem du eine App aus der App-Schublade auf das „App-Info“-Symbol ziest.)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen