Mit diesen Widgets peppst du Google Now auf

Hartmut Schumacher 19. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Gutes noch besser: Mit kleinen Zusatz-Apps helfen Sie dem „Google Now Launcher“ auf die Sprünge.

 

Einsteiger-Tipps Google Now Launcher 04

 

 

1) Sprachsuche allzeit bereit

Der „Google Now Launcher“ zeichnet sich vor allem durch seine starke Einbindung des digitalen Assistenten „Google Now“ aus: Die „Google Now“-Übersicht finden Sie auf dem äußersten linken Startbildschirm. Und auf jedem der Stadtbildschirme können Sie die Sprachsuchfunktion aufrufen, einfach indem Sie „Okay Google“ sagen.

Einsteiger-Tipps Google Now Launcher 05

2) Apps nach Datum sortieren

Weniger glorreich ist der vergleichsweise spartanisch ausgestattete Apps-Bildschirm des „Google Now Launcher“. Durch Abwesenheit glänzt vor allem die Möglichkeit, die installierten Apps nicht nur alphabetisch, sondern auch nach dem Datum sortiert anzeigen zu lassen. Wenn Sie diese Funktion benötigen, dann sollten Sie die App „Last Installed Apps“ installieren. Sie kann die Apps sowohl nach dem Datum der Installation als auch nach dem Datum des letzten Updates sortieren.

Alternativ dazu ist das Widget „Recently Installed Apps“ interessant, das direkt auf dem Startbildschirm die vier zuletzt installierten Apps anzeigt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.