Sofortnachrichten und Positionsangaben

Hartmut Schumacher 16. Juni 2015 0 Kommentar(e)

Befinden Sie sich des Öfteren in Situationen, in denen Sie Ihren Freunden schnell und unkompliziert eine Nachricht schicken möchten, die ihnen mitteilt, wo Sie sich gerade aufhalten? Dann ist die App GottaTxt wie für Sie geschaffen.

 

GottaTxt1

1) Adressbuch anlegen

Tippen Sie links unten die Schaltfläche „Hinzufügen“ an, um dem Adressbuch der App Einträge hinzuzufügen. Sie können die Einträge entweder aus dem Telefonbuch Ihres Smartphones übernehmen oder aber neue Einträge anlegen.

 

GottaTxt2

2) Nachricht verschicken

Um eine neue Nachricht zu verfassen, tippen Sie einfach den Empfänger in der Adressliste an. In das Textfeld am unteren Bildschirmrand geben Sie Ihre Nachricht ein. Um sie abzuschicken, tippen Sie rechts daneben die Briefumschlag-Schaltfläche an.

 

GottaTxt3

3) Ortsangabe hinzufügen

Soll die Nachricht neben dem eingegebenen Text auch Informationen über Ihren gegenwärtigen Aufenthaltsort enthalten? Dann tippen Sie die Schaltfläche „Geotag hinzufügen“ an. Im Dialogfenster „Geotag wählen“ können Sie festlegen, wie lange und wie oft die App die Positionsangaben aktualisieren soll. Ziehen Sie den Schieberegler „Position wie lange aktualisieren?“ auf die Einstellung „Einmalig“, wenn Sie lediglich einmal eine Positionsangabe verschicken möchten. Die Positionsangaben, die Sie von Freunden empfangen haben, können Sie auf einer Google-Maps-Karte anzeigen, indem Sie rechts oben die Positionsmarker-Schaltfläche antippen.

 

GottaTxt5

4) SMS und E-Mail

Vorrangig ist die App dazu gedacht, Nachrichten mit anderen GottaTxt-Anwendern auszutauschen. Die Software ist aber auch imstande, Nachrichten an diejenigen Ihrer Freunde zu senden, die GottaTxt nicht auf ihrem Smartphone installiert haben. Standardmäßig verschickt die App die Nachrichten dann als SMS-Nachrichten (ohne dass Sie jedoch die Kosten für einen Versand per SMS zahlen müssen.) Alternativ dazu können Sie die App dazu anhalten, Nachrichten an solche Freunde per E-Mail zu verschicken. Das legen Sie in den Einstellungen der App mit der Option „Versand an Nicht-Nutzer“ fest.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.