Das Aussehen der Oberfläche mit ROM Toolbox verändern

19. August 2012 2 Kommentar(e)

Die App ROM Toolbox ist in Sachen Umfang und Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Neben Optionen zur Performance-Steigerung bietet der Alleskönner sogar einige Werkzeuge, mit denen Sie die Optik der Android-Oberfläche verändern können. Wir zeigen Ihnen wie!

1) In der App zurechtfinden

ROM Toolbox gliedert sich in drei große Teile: „Werkzeuge“, „Leistung“ und „Interface“. Diese Kategorien könnt ihr im oberen Reiter auswählen. Uns interessiert hier jedoch nur der Abschnitt „Interface“.

2) Die Systemschriftart ändern

Hier könnt ihr die Standardschriftart des kompletten Systems ändern. In der Datenbank der ROM Toolbox sind schon mehr als 200 Schriften verfügbar. Auf Wunsch kann eine Vorschau aller Schriftarten geladen werden.

3) Startanimation definieren

Auch die Startanimation beim Hochfahren des Smartphones oder Tablets lässt sich individuell anpassen und ganz einfach aus einer Liste von über 100 Animationen auswählen. In der Pro-Version gibt es auch kurze Vorschau-Videos.

4) Theme Manager verwenden

Der Theme Manager ist Benutzern der kostenpflichtigen Pro-Version von ROM Toolbox vorbehalten. Mit diesem könnt ihr beispielsweise den Hintergrund des Benachrichtungsmenüs oder die Softkeys unter Android 4 ändern.

5) Statusleisten-Symbole

Auch die Symbole der Akkuanzeige, des WLANs, der Mobilfunkverbindung etc. lassen sich anpassen. Je Kategorie stehen eine Vielzahl an hübschen Symbolen zum Download bereit – auch in der kostenlosen Version der App.

6) Startlogo verändern

Neben der bereits in Schritt 3 erwähnten Startanimation lässt sich mit ROM Toolbox sogar das Startlogo anpassen, welches unmittelbar nach dem Start des Gerätes zu sehen ist. Leider werden hier nur einige wenige Geräte unterstützt.

[appaware-app pname=’com.jrummy.liberty.toolbox‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen