Tipp: Mit diesen Apps vergisst du keinen Termin mehr!

12. November 2016 Kommentare deaktiviert für Tipp: Mit diesen Apps vergisst du keinen Termin mehr! Kommentar(e)

Wenn die naturgemäß begrenzte Speicherkapazität unserer Oberstübchen nicht mehr ganz ausreicht, können unsere Smartphones gerne aushelfen. Apps für rasche Notizen sind dabei die Lösung. Hier ein paar Kandidaten.

Bildquelle: Shutterstock [Evgeny Karandaev]

Bildquelle: Shutterstock [Evgeny Karandaev]

Evernote

Mit Evernote gehört das Vergessen der Vergangenheit an, denn die kostenlose App erweitert Ihr Gedächtnis. Für alles, an das Sie erinnert werden möchten, müssen Sie nur eine Notiz verfassen, egal in welche Form. Denn mit Evernote können Sie nicht nur Texte schreiben. Sollten Sie gerade mal keine Lust zum Schreiben haben, dann schießen Sie doch einfach ein Foto. Dieses Bild kann von Evernote sogar nach Text durchsucht werden. Und wenn Sie auch das nicht möchten, dann sprechen Sie stattdessen doch einfach die Erinnerungsnotiz.

 

Google Notizen

Mit der App „Google Notizen“ können Sie Notizen anfertigen, die sowohl einfache Texte enthalten dürfen als auch Listen, Sprachaufnahmen und Fotos. Die Software legt die Notizen automatisch auf den Google-Servern ab, so dass sie Ihnen auch auf anderen Android-Geräten zur Verfügung stehen. Vom PC aus können Sie mit dem Web-Browser auf Ihre Notizen zugreifen. Die neu hinzugekommene Texterkennung für Fotos erhöht den praktischen Nutzen der Software deutlich. Ebenfalls vorhanden ist ein Papierkorb, der sich nach sieben Tagen automatisch leert.

 

Microsoft OneNote

Egal ob Einkaufsliste, Schummelzettel oder Wegbeschreibung – mit OneNote Mobile können Sie so ziemlich alles festhalten, was auf ein Sticky-Note passen würde. Mit Bildern, Text und Anklick-Listen haben Sie Ihre Besorgungen immer dabei – und damit diese auch immer auf dem neuesten Stand sind werden sie mit Microsofts eigenem Cloud-Speicher Skydrive synchronisiert. So lassen sich auch nachträglich Ergänzungen etwa am heimischen PC einfügen, nach erfolgter Synchronisation mit der Cloud erscheinen auch diese auf dem Handy.

 

Simple Note

Die App „Simple Note“ protzt nicht mit einem gewaltigen Funktionsumfang, sondern zeigt sich als nutzwertige Notiz-App, mit der sich rasch einige Erinnerungshilfen oder Einkaufszettel verfassen lassen. Der Clou dabei ist, dass sich diese Notizen farblich hervorheben lassen, etwa um bestimmte Prioritäten festzulegen. Das geht ganz schnell mit einem Tipp auf das Farbeimer-Symbol am oberen Bildschirmrand. Die kostenlose App ist werbefinanziert, die Werbung kommt aber erfreulich diskret daher. Einen Blick ist dieses tolle Tool in jedem Fall wert.

 

Wunderlist

Wunderlist bietet einen kinderleichten Einstieg und erlaubt es, ohne Einarbeitungsaufwand Listen anzulegen und darin die einzelnen abzuarbeitenden Aufgaben unterzubringen. Diese Aufgaben können priorisiert und in zeitlicher Hinsicht mit einer Deadline versehen werden, sodass eine vorhergehende Erinnerung als Warnung vor dem drohenden Fristablauf erfolgt. Darüber hinaus verspricht Wunderlist auch die Möglichkeit zum kooperativen Bearbeiten von Listen, ‘Sharing’ genannt. Damit lässt sich etwa auch die Aufgabenteilung innerhalb der Familie effektiv verwalten.

 

Fast Notepad

Der Name ist Programm: Wer schnell und unkompliziert ­Notizen erfassen oder Listen anlegen möchte, ist mit dieser App gut bedient. Zwar kann Fast Notepad nicht mit der Funktionsvielfalt protzen, wie seine großen Mitbewerber, dafür besticht das kostenlose und darüber hinaus vollkommen werbefreie Werkzeug mit seiner äußerst einfachen Handhabung. Im Startscreen Pluszeichen antippen, Notizen eingeben, fertig. Somit erhalten auch Anwender, die sich nicht mit einem Feuerwerk an Funktionen herumschlagen möchten, ein effektives Tool für den Alltag.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen