Vorgetäuschte GPS-Koordinaten

Hartmut Schumacher 31. Dezember 2012 1 Kommentar(e)

Du möchtest die ortsbezogenen Funktionen von diversen Android-Apps testen? Oder aber deinen Freunden einen Streich spielen, indem du ihnen beispielsweise per Facebook einen falschen Aufenthaltsort übermitteln? – Mit Fake GPS lässt sich dies alles sehr leicht erledigen.

1) Vorbereitungen

Schalte in den Einstellungen des Smartphones die „Ort“-Option „Wireless nutzen“ aus und unter „Anwendungen > Entwicklung“ die Option „Falsche Standorte“ ein. (Bei Android 4 ist diese Option in den „Entwickleroptionen“ zu finden.)

2) Ort aussuchen

Wähle in der App „Fake GPS“ auf der Weltkarte den gewünschten Fake-Ort aus. Mit der Schaltfläche „Set Location“ startest du anschließend das Vortäuschen der falschen GPS-Koordinaten. Später kannst du dies mit der Schaltfläche „Stop“ wieder beenden.

3) Leichtgläubige Apps

Alle Apps, die über das Betriebssystem den gegenwärtigen Standort abfragen, wähnen sich nun in dem Glauben, du befändest dich an dem von dir ausgesuchten Ort. Auf die Schnelle ausprobieren kannst du dies mit Google Maps oder der „Wo bist du?“-Funktion von Facebook.

4) Bewegung vortäuschen

Möchtest du nicht lediglich einen Standort vortäuschen, sondern Bewegungen? Dann rufe den Menüpunkt „Settings“ auf. Schalte die Option „Simulate moving“ ein. Und lege mit der Option „Move distance“ fest, um wie viele Meter du dich jeweils fortbewegen möchtest.

[appaware-app pname=’com.lexa.fakegps‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen