Die 5 besten Alternativen zu Instagram

Redaktion 2. Mai 2012 2 Kommentar(e)

Nach langer Wartezeit hat es die beliebte Fotosharing App Instagram (zu der ihr hier einen Test findet) auch in die Welt des grünen Androiden geschafft. 24 Stunden nach dem Launch im PlayStore zählte man bereits 1 Million neue Anwender, doch die Konkurrenz schläft nicht. Wir haben für euch daher ein paar sehenswerte Instagram Alternativen zusammengestellt.

Streamzoo – Phonezoo Communications, Inc.

Streamzoo

Ihr habt schon Erfahrungen mit diversen Social-Foto-Apps gesammelt, euch fehlt aber noch die richtige Motivation regelmäßig Fotos zu posten? Dann solltet ihr einen Blick auf Streamzoo werfen. Die App ist Instagram sehr ähnlich, bietet aber einen spielerischen Anreiz, der zusätzlich zur sozialen Komponente noch mal für die Extra-Portion Unterhaltung sorgen soll. Bei Streamzoo kann man nämlich so genannte „Badges“ erwerben. Das bedeutet, dass sich User, die Fotos hochladen, durch gewisse Aktionen besondere Auszeichnungen erarbeiten können. Beim Hochladen des ersten Fotos bekommt man beispielsweise ein „Newbie“ Badge. Kniffliger wird es dann schon, wenn ihr als „Art Lover“ in die Geschichte eingehen wollt. Dafür müsst ihr nämlich 25 Fotos zu den Streams #art oder #streetart hinzufügen und für jedes Bild auch noch 5 „Likes“ generieren. Natürlich kann man seine Fotos auch „ganz normal“ via Facebook oder Twitter teilen, das ist jedoch nur halb so lustig.

Hier könnt ihr euch die beliebtesten Fotos ansehen oder das nächste Badge auswählen.

Hier geht es zur App…

piclplz – picplz.com

PicPlz

PicPlz ist die richtige Foto-App für all jene, die ihrer kreativen Ader mal wieder freien Lauf lassen wollen. Ist das Motiv erstmal im Kasten, kann es mit zahlreichen Effekten und Filtern nach Herzenslust verschönert werden. Wer möchte, kann die Fotos auch mit speziellen „Stickern“ ausstatten. Ob Herzen, Sterne, Sprechblasen oder lustige Kopfbedeckungen – der eigenen Fantasie sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt. Anschließend kann man seinem Kunstwerk noch eine Beschreibung oder einen launigen Kommentar spendieren und auf Feedback warten. Geteilt wird via Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr, Posterous und Foursquare. Besonders praktisches Detail: picplz verfügt über eine Dropbox-Integration. Wenn man seinen Dropbox Account mit seinem picplz Account verbindet, werden alle Fotos automatisch auf Dropbox gespeichert, sobald sie auf picplz gepostet werden.

picplz ist eine klassische Foto- und Sharing App. Pluspunkt: die Integration von Dropbox.

Hier geht es zur App…

EyeEm Photo Filter Camera – EyeEm

EyeEm

Die Unterschiede zwischen der Foto-Sharing App EyeEm und der überaus beliebten Instagram App auszumachen – das erfordert beinahe detektivische Meisterleistungen. Fotos können bei EyeEm auch via Flickr geteilt werden, ein Social Network auf dessen Integration Instagram Fans ja bekanntlich noch ein wenig warten müssen. Ansonsten stehen die Funktionen der beiden Apps eigentlich relativ gleich auf. Wer EyeEm verwendet kann Schnappschüsse durch 14 Filter schicken und mit 12 Foto-Rahmen bestücken. In bekannter Art und Weise werden die Inhalte anschließend mit anderen Hobby-Fotografen geteilt. Stichwort: Hobby-Fotograf. Der Vorteil von EyeEm liegt für viele in der Überschaubarkeit der App. Die Community ist bei weitem nicht so groß wie die von Instagram. So entsteht mehr Raum für Qualität. Wenn man so will, ist EyeEm die puristische Instagram Alternative.

Die richtige Wahl für Puristen, „Künstler“ und Hobby-Fotografen.

Hier geht es zur App…

mytubo – mytubo

Mytubo

Die Foto-App, deren Namen irgendwie an YouTube erinnert, könnte glatt als astreine Instagram Kopie durchgehen. Da kommt es wohl nicht von ungefähr, dass man in der Beschreibung der App so Sachen liest wie „my life thru camera“ oder aber auch „beliebteste social camera app im Play Store“. Die chinesischen Entwickler haben das „Prinzip“ Instagram jedenfalls erfolgreich übernommen. Ist der Schnappschuss erstmal erstellt, wählt man einen charmanten Bildausschnitt sowie einen passenden Filter und schon kann man sein Meisterwerk mit Freunden, Bekannten und Followern teilen. Neben altbekannten sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. ist erfreulicherweise auch Flickr vertreten. Außerdem auch noch die chinesischen Netzwerke Sina und Renren, die dürften für uns jedoch weniger interessant sein. Mytubo verfügt über eine Google-Maps Integration – wer möchte kann also seinen aktuellen Aufenthaltsort direkt mit seinem Foto weitergeben.

Mytubo ist die perfekte Instagram Kopie.

Hier geht es zur App…

Lightbox Photos – Lightbox

Lightbox Photos

Euch ist der ganze Rummel rund um Instagram einfach zu viel? Dann könntet ihr auch zur App Lightbox Photos greifen. Die bietet für den erfahrenen Nutzer von Social-Foto-Apps nicht viel Neues, sie überzeugt jedoch durch ein reduziertes und gut durchdachtes User Interface. Der Name Lightbox scheint gut gewählt, denn irgendwie hat man das Gefühl, dass man sich mitten in einer Kiste schöner Fotos und Bilder wiederfindet. Besonderes Augenmerk sollte man auf die Funktion „Spotlight“ legen: hier werden regelmäßig die schönsten Bilder prominent vorgestellt. Wenn ihr es mit euren Fotos auch ins Rampenlicht schaffen wollt, dann müsst ihr fleißig positive Bewertungen und „Likes“ sammeln. Im Gegensatz zu Instagram lässt Lightbox auch andere Bildformate zu – dies ermöglicht den Usern sich noch besser auszudrücken, ohne durch Formatvorgaben beschränkt zu werden. Einziger Wermutstropfen der an sich sehr guten App: die (noch) recht kleine Community.

Vielleicht sogar mehr als 15 Minuten Ruhm gibt es für den, der es mit seinen Foto ins „Spotlight“ schafft.

Hier geht es zur App...

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen