Die besten Apps des letzten Jahres! – Topliste

Redaktion 10. Juli 2016 0 Kommentar(e)

main

 

Die beste App 2015

WhatsApp

 

Die WhatsApp-Software existiert bereits seit dem Jahr 2009. In dieser Zeit hat sie sich in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Komfort beachtlich weiterentwickelt. Nun steht der Messenger-Dienst kurz davor, die Grenze von einer Milliarde Nutzer zu knacken.
Auch in Deutschland nutzt ihn eine große Mehrheit der Smartphone-Besitzer. Der Erfolg von WhatsApp liegt wohl darin, dass die Anwendung ihre Nutzer anhand der Telefonnummer identifiziert und gleich nach der Installation die Kontakte am Gerät ausliest, um nach Freunden und Bekannten zu suchen, die auch WhatsApp installiert haben. Der Nutzer hat also im Handumdrehen eine volle Kontaktliste, ohne zuerst mühsam nach Personen suchen zu müssen.

Text, Audio, Fotos und Video

Der Messenger verschickt Textnachrichten und Audio-Botschaften, lässt Sie Fotos und Videos teilen und Chat-Gruppen gründen. Andere Dateien als Bild- und Tondateien werden allerdings nicht unterstützt. Doch eine raffinierte Zusatz-Software erlaubt es Ihnen, Dateien beliebiger Art zu übermitteln. Überhaupt machen zahlreiche Apps von Drittanbietern den Messenger noch einmal flexibler.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Telefonie und Web-Interface

Seit einigen Monaten können wir mit WhatsApp sogar weltweit vollkommen gratis telefonieren. Das Feature kommt ohne Fransen und Rüschen aus und tut meist auch, was es soll – an die Sprachqualität und Verbindungsstabilität von Skype oder Google Hangouts reichte sie in unseren Tests aber noch nicht ganz heran. Insbesondere, wenn sich der Nutzer nicht im WLAN, sondern im Mobilfunknetz befindet, leidet die Qualität geringfügig. Wegen des Datenverbrauchs sollte man vom WhatsApp-Telefonieren in Mobilnetzen aber ohnehin absehen.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

WhatsApp am PC

Wer gerne auf einer PC-Tastatur tippt, findet unter web.whatsapp.com eine Web-Oberfläche für den Chat-Dienst. Sobald Sie mit der App den auf dieser Seite präsentierten QR-Code gescannt haben, werden die Nachrichten mit dem Handy synchronisiert. Dieses muss allerdings während der Nutzung am PC mit dem Internet verbunden sein.

 

Die beste Android only App

Yahoo Aviate Launcher

 

„Simplify your phone“ lautet der Slogan der Entwickler. Der Aviate Launcher soll also – wie jeder andere auch – die Bedienung des Smartphones erleichtern. Und tatsächlich: Der Aufbau ist sehr übersichtlich. Auf insgesamt fünf Homescreen-
Seiten werden Widgets und die wichtigsten Apps präsentiert. Im äußerst rechten Screen finden Sie sämtliche Anwendungen, sortiert nach dem Alphabet. Einen klassischen App-Drawer gibt es dafür aber nicht mehr.
Ganz links findet der Nutzer die sogenannten „Spaces“: Dahinter verstecken sich verschiedene Kategorien, denen jeweils die wichtigsten Apps zugeordnet sind. So findet der Anwender im Work-Space beispielsweise alle wichtigen Anwendungen für berufliche Tätigkeiten, unter anderem den Kalender, Google Drive, Dropbox oder den verwendeten Dateimanager.

htc_one_m8

 

Praktisch: Jede Kategorie kann mit einem Ort hinterlegt werden – befindet sich der Nutzer am festgelegten Ort, wird automatisch der passende Space gewählt. Ein Wisch von unten nach oben öffnet die am häufigsten verwendeten Kontakte, das klassische Telefonbuch verschwindet umgekehrt in den Weiten der installierten Anwendungen. Optisch setzen die Entwickler auf schlichte Reduktion: Klare Linien dominieren, präsentiert werden sämtliche Fenster in klassischem Weiß, nur der äußert linke und der äußerst rechte Screen sind dunkel hinterlegt. In unserem Test lief der Launcher angenehm flüssig, Performance-Probleme blieben ein Fremdwort.

Der „Aviate Launcher“ überzeugt durch eine übersichtliche Präsentation der wichtigsten Anwendungen und die einzelnen Spaces sorgen für einen echten Nutzwert. Da die App kostenlos ist, steht einer Installation – auch probehalber – nichts im Wege.

 

Die beste App Deutschlands

brands4friends

 

Schnäppchen machen wollen wir doch alle gerne. Am liebsten mit wenig Aufwand, bequem von zu Hause auf dem Sofa, um dann freudig den Paketboten zu erwarten. Die brands4friends-App setzt hier an und ermöglicht es Ihnen, bei täglich neuen Angeboten immens zu sparen. Vor allem Kleidung, Accessoires und Technik gehen über den virtuellen Verkaufstresen, die dann mit Rabatten von bis zu 70% auf den Normalpreis angeboten werden.

Shoppen ohne Zaudern

Nur schnell muss man sein, denn die tollen Angebote sind immer nur wenige Tage verfügbar. Zudem sind die Stückzahlen jeweils sehr begrenzt. Die Registrierung erfolgt schnell und bequem in der App, oder Sie loggen sich einfach mit Ihrem eBay- oder Facebook-Account ein. Danach kann es auch schon losgehen. Die aktuellsten Aktionen werden Ihnen direkt präsentiert. Sie können anhand der Marke beurteilen, ob das Angebot interessant sein könnte oder nicht. Ein Klick auf den Banner öffnet eine Übersicht mit den verfügbaren Produkten.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Über die Filter-Schaltfläche am Rand lässt sich die Suche schnell eingrenzen, sodass Sie direkt sehen können, ob bei der Aktion etwas Passendes für Sie dabei ist oder nicht. Wenn ja, legen Sie das Produkt in gewünschter Größe und Anzahl in den Warenkorb und shoppen weiter. Ein Countdown in der Menüleiste zeigt an, wie lange die Produkte noch für Sie reserviert sind. Der Kaufprozess kann abschließend via PayPal oder Kreditkarte vollendet werden. Da die Abwicklung direkt über brands4friends läuft, bleiben Zwischenhändler außen vor.

Angebote für mich

Über die tagesaktuellen Produkte hinaus erhalten Sie im Reiter „Im Outlet für Dich“ persönliche, auf Sie zugeschnittene Angebote. Hier ist die Chance, etwas Passendes zu finden besonders hoch. Und selbst kommende Aktionen lassen sich im letzten Reiter schon vorab einsehen. Aber auch sonst verpassen Sie dank voreingestellter E-Mail und App Benachrichtigungen kein interessantes Angebot. Die App an sich läuft flüssig und stabil, sodass dem mobilen Shoppingvergnügen nichts mehr im Weg steht. Mit best4friends lässt sich garantiert das ein oder andere Schnäppchen machen.

links_LGG4

 

 

Die beste kostenlose App

Inbox by Gmail

 

Diese App hilft uns, den überquellenden E-Mail-Posteingang wieder in den Griff zu bekommen. Das schafft sie einerseits, indem sie ähnliche E-Mails automatisch in Gruppen zusammenfasst. Das sorgt für mehr Übersicht. Vorgegeben sind Gruppen wie „Käufe“, „Reisen“ und „Soziale Netzwerke“. Andererseits zeigt die App wichtige Details der E-Mails wie etwa  Vorschaubilder direkt im Posteingang an, so dass wir meist die eigentlichen Nachrichten gar nicht erst öffnen müssen. Ferner können wir Nachrichten zurückzustellen und uns zu einem späteren Zeitpunkt an sie erinnern lassen.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Die beste kostenpflichtige App

Runtastic PRO

 

Diese App hilft beim täglichen Workout. Sie ist aber nicht nur ein Lauftrainer, insgesamt kann man mehr als 50 Sportarten auswählen, darunter auch ausgefallenere wie Parasailing, Gehen oder Pilates. Die erzielten Ergebnisse werden übersichtlich in Charts und Listen dargestellt, außerdem können Sie die beim Laufen oder Gehen absolvierten Strecken auf Google Maps betrachten. Mithilfe der App lassen sich zudem individuelle Trainingspläne anlegen und bearbeiten, Musikplaylisten abspielen, sowie Trainingsergebnisse in sozialen Netzwerken verbreiten.

2015-10-17 08.18.14

Screenshot: androidmag.de

 

Die beste Newcomer-App

Microsoft Hyperlapse Mobile

 

Wir können mithilfe dieser App Videos im Zeitraffer (also beschleunigt) abspielen. Gedacht ist dies vor allem, um Outdoor-Videoaufnahmen etwa von Fahrrad-, Motorrad-, ­Kajak- oder Kletter-Touren wiederzugeben. Die Wackler, die beim beschleunigten Abspielen wesentlich mehr stören, umgeht Hyperlapse, indem die Videoaufnahmen mittels einer raffinierten Methode, die teilweise neue Bildinhalte aus vorhandenem Material berechnet, stabilisiert werden. Bei der Geschwindigkeit der umgewandelten Aufnahme haben wir die Wahl zwischen dem 2-, 4-, 8-, 16- und 32-Fachen.

NXBW_2LWb99_5BISc6AF-Rx29smstCvuovukhFe_I4Kv223n01XWNmqIcgZI9LvE-HM=h900

Screenshot: androidmag.de

 

Die innovativste App

PhotoMath

 

Diese App berechnet Gleichungen – durch bloßes Abfotografieren. Noch werden handschriftliche Terme nicht erkannt und außerdem gibt die App bei der Aufnahme einen verräterischen Piepton von sich, was den möglichen Einsatz bei Abiturarbeiten in Frage stellt. Einfache lineare Gleichungen löst sie umgehend. Aber es darf auch mal eine quadratische Gleichung sein. Sobald der Term erkannt wurde, erhalten wir präzise das Ergebnis und auch die erforderlichen ­Zwischenschritte. Ideal also für Schüler, die nachvollziehen möchten, wie Gleichungen gelöst werden.

2015-03-15 22.05.13

Screenshot: androidmag.de

 

Die App mit dem besten Design

AirBnB

 

Wer private Gastgeber und individuellen Wohnraum Hotels vorzieht, wird mit dieser App seinem persönlichen Traumurlaub sicher näherkommen. Das riesige Angebot mit über 600.000 Inseraten in weltweit 34.000 verschiedenen Städten, sowie Schnäppchen, viele Bewertungen und Bilder helfen bei der Suche nach der gewünschten Unterkunft. Über die App können Sie Kontakt mit dem Vermieter aufnehmen und auch direkt buchen. Über ein Bewertungssystem erfahren Sie, was Sie erwartet. Und vor allem: Die moderne Oberfläche kommt mit einem ansprechenden Design.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Die beste App für mehr Akkulaufzeit

Greenify

 

Es gibt Apps, die im Hintergrund ihr Unwesen treiben, die Performance Ihres Android-Gerätes ausbremsen und den Akku schnell leer saugen. Diese App unterbindet die Hintergrundprozesse derartiger Apps und erhöht so die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer des Androiden. Zu diesem Zweck werden die derzeit laufenden und die im Hintergrund aktiven Apps aufgelistet und die verdächtigen Akku-Sauger identifiziert. Wenn Sie möchten, werden sie fortan in den Ruhezustand gezwungen, falls sie im Hintergrund weiterlaufen sollten.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Die beste Google-App

Maps

 

Unter den mobilen Karten- und Navigationsdiensten ist Google Maps nach wie vor der unangefochtene Platzhirsch – kein Wunder, ist die Anwendung doch gratis verfügbar und auf den meisten Smartphones beim Kauf schon vorinstalliert. Die Navigationsfunktion, die die App schon seit langem für Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und Öffi-Nutzer anbietet, punktet mit der intuitive Bedienung, der nüchternen, minimalistischen Darstellung und dem unerschöpflichen Fundus von POIs . Letzterer macht eine Adresseingabe meist unnötig – sie nennen einfach den Namen des Lokals, der Firma, der Sehenswürdigkeit etc. und die Zielsuche ist abgeschlossen.

Die Vorteile von Google Maps: Klare Darstellung und leichte Zielsuche. Auf die Offline-Navigation müssen Nutzer aber noch warten...

Die Vorteile von Google Maps: Klare Darstellung und leichte Zielsuche. Auf die Offline-Navigation müssen Nutzer aber noch warten…

 

Zu den Mankos von Google Maps zählt der fehlende Geschwindigkeitswarner für Autofahrer und die beschränkte Offline-Fähigkeit: Routen suchen oder eine Navigation mit Ansage starten können Sie nur mit einer aufrechten Internetverbindung. Der Anbieter wird in diesem Punkt aber schon bald nachbessern: Ein Update für Offline-Navigation soll noch in diesem Jahr kommen.

 

Die beste Tablet-App

Flipboard

 

Sind Sie es leid, sich Ihre täglichen (oder stündlichen) Neuigkeiten aus zahllosen verschiedenen Internet- Quellen zusammenzusuchen? Die App Flipboard übernimmt diese Aufgabe gerne für Sie und ignoriert auch Ihre sozialen Netze nicht. Nach dem ersten Start werden Sie aufgefordert, jene Kategorien auszuwählen, die für Sie von Interesse sind. Zur Wahl stehen Kategorien wie Nachrichten, Sport, Reisen, Musik, Auto und Wissenschaft. Auf Basis dieser Auswahl präsentiert Ihnen die App dann Nachrichten. Die Bedienung ist recht einfach und wird über intuitive Wischbewegungen vorgenommen. Praktisch: Sie können sich selbst Ihr Magazin zusammenstellen. Dazu tippen Sie einfach beim Betrachten einer Nachricht das Plus-Symbol am oberen Bildschirmrand an.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Flipboad ist eine vielseitige Nachrichten-App, die einerseits eine komfortable Verwaltung der Nachrichten ermöglicht, andererseits aber auch erlaubt, die Meldungen in den sozialen Netzwerken zu teilen und zu diskutieren. Und gerade am Tablet ihren vollen Leistungsumfang entfaltet.

 

Die beste Wörterbuch-App

PONS Online-Wörterbuch

 

Diese kostenlose App bringt die bekannten PONS Wörterbücher auf das Smartphone. Mit einer Datenbank von rund 12 Millionen Wörtern und Rede­wendungen für 14 Sprachen in über 35 redaktionell betreuten Wörterbüchern ist es eines der besten Nachschlagewerke auf dem Markt. APPS verleiht PONS nun zum dritten Mal in Folge den Titel „Beste Wörterbuch-App“.

Der Aufbau im PONS Online-Wörterbuch ist übersichtlich und leicht verständlich.

Der Aufbau im PONS Online-Wörterbuch ist übersichtlich und leicht verständlich.

 

Schnelles Nachschlagen

Die App selbst überzeugt durch ihre gelungene Umsetzung: Sie wählen die Ausgangssprache und die Sprache, in die Sie das Wort übersetzt haben möchten und tippen den Begriff ein. Auch eine Spracheingabe ist mit an Bord und die Anwendung übersetzt auf Wunsch auch ganze Texte. Damit die App ihre Arbeit verrichten kann, ist aber eine Internetverbindung notwendig. Insgesamt ist die PONS App sehr funktionell, es wurde bewusst eine einfach zu bedienende Oberfläche gewählt. Für Schulaufgaben, zum Lernen oder beim Studium bestens geeignet.

 

Die beste Kindersicherungs-App

ESET Parental Control BETA

 

Einem Kind ein Smartphone vorzuenthalten, das ist heutzutage nicht mehr sinnvoll. Mit dieser App können wir jedoch dafür sorgen, dass unser Nachwuchs beim Verwenden von Spielen und beim Zugriff aufs Internet keine seelischen Schäden davonträgt. Denn „ESET Parental Control“ überwacht, welche Apps die Kinder verwenden, welche Web-Sites sie aufrufen, wie lange sie spielen und wo sie sich aufhalten. Beispielsweise ist es möglich, die maximale Zeit pro Tag für Spiele festzulegen. Oder aber die Software so einzustellen, dass das Verwenden von Spielen nur zu bestimmten Zeiten erlaubt ist.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Die beste Cloud-Speicher-App

Dropbox

 

Dropbox ist der Klassiker unter den Cloud-Speicherdiensten und wird auf dementsprechend vielen PCs zum Sichern und Teilen von Dateien genutzt. Dazu dient ein Client-Programm, das Dropbox für PC, Mac und Linux plattformübergreifend zur Verfügung stellt. Zunächst bekommt jeder neue Nutzer 2 GB Speicher mit auf den Weg. Zusätzlicher Speicher lässt sich z.B. über das Werben von neuen Mitgliedern oder mit Promo-Codes aus verschiedenen Kooperationen auf bis zu 16 GB erweitern. Wer noch mehr Speicher braucht, kann diesen per Abo zukaufen: Für € 9,99 pro Monat gibt es das Startpaket mit 100 GB.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Die App, die Dropbox zur Verfügung stellt, gewährt Zugriff auf den Online-Speicher. Optional synchronisiert Dropbox alle geknipsten Fotos. So sind Schnappschüsse vom Smartphone im Nu gesichert und am PC zur weiteren Verwendung verfügbar. Dropbox ist ein zuverlässiger Online-Speicher, der sich perfekt für die Verwendung im mobilen Büro und zum Teilen von Dateien eignet.

 

Die beste Tuning-App

Cleanmaster

 

Clean Master ist die Nummer eins der Speicher-Beschleuniger und Müll-Ent

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

sorger. Wer viele Apps installiert und allerlei Musik oder Videos streamt, sammelt schnell eine große Menge an Dateien im so genannten Cache-Speicher an. Auch Reste bereits gelöschter Apps sind auf dieser Daten-Müllhalde zu finden. Clean Master räumt mit all diesen Abfällen auf. Daneben verfügt die App auch über einen Prozess-Manager und einen und nützlichen App-Manager, mit dem sich installierte Apps bequem in Serie deinstallieren lassen.

 

Die beste Wecker-App

Timely – Wecker

 

Timely ist zwar ein besonders elegantes Exemplar einer Uhren-App, doch nach dem ersten Start präsentiert es sich eher spartanisch: die aktuelle Uhrzeit erscheint vor einer orange blubbernden Flüssigkeit. Allerdings dürfen wir die Oberfläche vielfältig anpassen. Neben diversen animierten Hintergründen haben wir auch die Wahl zwischen einer analogen und einer digitalen Anzeige. Alle Designkombinationen basieren auf Farbverläufen – ein wahrer Augenschmaus.
Der Wecker von Timely präsentiert uns auf Wunsch am Morgen eine Rechenaufgabe, die unsere Wachheit prüft.

nexus5_nova

 

Kein Sorge, selbst Zahlenmuffel werden maximal zweistellige Zahlen im Bereich der Grundrechenarten lösen können. Es geht aber auch schonender, dafür sorgt die Funktion namens „Smart Rise“. Darüber hinaus bietet die App auch eine Stoppuhr, deren Verwendung sich schon allein aufgrund der sehenswerten Animationen bezahlt macht.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen