Die besten Familien-Spiele für Android

23. Juli 2012 0 Kommentar(e)

Spielen am Smartphone oder Tablet macht Laune, die meisten Games sind aber nur alleine spielbar. Doch halt! Insbesondere für Android-Tablets gibt es eine Vielzahl von Spielen, die nur in der Gruppe wirklich Spaß machen. Wir haben einige unserer Lieblinge für die ganze Familie ausgewählt und stellen euch diese hier vor.

4 Spieler Reaktor

Der Name „4 Spieler Reaktor“ erinnert auf den ersten Blick an Fukushima. Das ist allerdings nur ein Übersetzungsfehler. In diesem Spiel wird die Reaktionsfähigkeit von bis zu vier Personen auf Herz und Nieren geprüft.

Die Vorgehensweise ist simpel: In der Mitte des Bildschirms erscheinen Figuren oder Rechenaufgaben. Jeder Spieler hat einen eigenen Bereich, den er bei Erfüllung der Aufgabe berühren muss. Wer nach einigen Runden am schnellsten war, gewinnt. Übrigens gibt es für Falscheingaben Strafpunkte, um stupides Einhämmern zu verhindern.

„4 Spieler Reaktor“ enthält eine Vielzahl lustiger Aufgaben. So sucht man in einer Runde einen roten Kreis, während man in einer anderen Runde das Erscheinen eines Tierpiktogramms quittieren muss.
Auch wenn die eine oder andere Aufgabenstellung in der deutschen Übersetzung verwirrend erklärt ist, macht der Reaktor aufgrund des spannenden Spielprinzips jede Menge Spaß. Die ideale App für zwei bis vier Spieler!

[appaware-app pname=’coolcherrytrees.games.reactor4′ qrcode=’true‘]

Mensch, ärgere dich nicht

Wer in Österreich oder Deutschland aufgewachsen ist, kennt mit fast hundertprozentiger Sicherheit das Brettspiel „Mensch ärgere dich nicht“. Aus diesem Grund gestaltet sich der Einstieg für die meisten User sehr einfach, was schnelle Partien erheblich erleichtert.

Die virtuelle Umsetzung des Brettspiels kann von ein bis vier Personen gespielt werden. Bekommt man das Brett nicht voll, kann man entweder zu zweit spielen oder die KI einsetzen. Ärgerlich ist, dass man das Telefon zum Würfeln schütteln muss. Da ist auf lange Sicht der Bildschirmbruch geradezu vorprogrammiert. Die Hintergrundmusik nervt schon nach wenigen Minuten. Leider ist das an sich nette Spiel technisch und grafisch sehr lieblos gestaltet und zeigt selbst in der Vollversion permanent Werbung für andere Produkte des gleichen Hauses.

[appaware-app pname=’com.binteraktive.madn‘ qrcode=’true‘]

Catan

Die Siedler von Catan erinnern auf den ersten Blick an „Anno 1602“: Eine Truppe von Siedlern landet auf einer Insel und hat Hunger. Zur Befriedigung dieses elementaren Bedürfnisses muss man die soeben eroberte Insel kolonialisieren – womit wir auch schon im Spiel sind.

Im Rahmen der Portierung auf Android wurde das Spielkonzept nicht wirklich verändert. Die Computerunterstützung beschränkt sich darauf, die Spielfelder zu animieren, Würfelwerte zu ermitteln und bei Bedarf eine künstliche Intelligenz beizusteuern. Wer will (und bereit ist, zusätzlich Geld zu investieren), kann auch eine aus mehreren Missionen bestehende Kampagne spielen. Ein mitgeliefertes Tutorial soll den Einstieg erleichtern. Trotzdem leidet die digitale Version der Siedler von Catan unter der recht hohen Komplexität des Spiels. Wer daheim viel Catan spielt, kann es nun auch unterwegs tun – für die schnelle Partie mit Freunden ist dieses Spiel aber eher schlecht geeignet.

[appaware-app pname=’com.exozet.android.catan‘ qrcode=’true‘]

 

Carcasonne

Carcassone ist eine Brettspielumsetzung, die das Android-Smartphone zur Kartendarstellung und Regelüberprüfung einsetzt.In Carcassonne erbaut man eine Landschaft aus vorgegebenen Elementen. Diese stammen von einem Kartenstapel und müssen – ähnlich wie bei Domino – passend am Spielfeld platziert werden. Dabei darf man zusätzlich bis zu sieben Gefolgsmänner platzieren, um das Terrain zu „besetzen“. Interessant wird das Ganze, weil die auf den Karten abgebildeten Landschaften zu Strukturen zusammengesetzt werden können. Setze ich beispielsweise einen Stadtteil samt Gefolgsmann aufs Spielfeld und ein Kollege komplettiert ihn, bekomme ich Siegespunkte und erhalte außerdem die Gefolgsmänner zurück. Sind alle Terrainkarten verbraucht, wird abgerechnet, wer wie viele Strukturen errichtet und wie viele Siegespunkte verdient hat.

Aufgrund der simplen sowie leicht zu erlernenden Spielmechanik und des gut gemachten Tutorials kann man mit Carcassonne sehr rasch losspielen. Es macht also durchaus Sinn, das Spiel auch unterwegs als netten Zeitvertreib mit Freunden zu spielen.

[appaware-app pname=’com.exozet.game.carcassonne‘ qrcod=’true‘]

Quisr Pro

Quizsendungen sind im Fernsehen allgegenwärtig. Doch nicht nur am TV fesseln derartige Rateorgien die Zuschauer – auch in englischen Bierlokalen sind sie der Renner. Der Spaß am Raten geht sogar so weit, dass die englische Guinness-Bierbrauerei ein eigenes Triviabuch namens Guinness World Records verwaltet.

Quisr Pro bringt das Konzept Quizsendung auf das eigene Smartphone oder Tablet. Man kann alleine gegen den Computer oder über das Internet spielen. Richtig Spaß macht es aber erst, wenn man den lokalen Multiplayermodus verwendet. Das ist ganz einfach: Das Programm zeigt eine Frage an. Danach blendet es je eine mögliche Antwort ein. Hält man sie für richtig, muss man seinen Knopf antippen. Wer als Erster eine gewisse Punktzahl erreicht hat, gewinnt.

Besonders erfreulich ist, dass die im Rahmen des Spiels gestellten Fragen nicht stur aus dem Englischen übersetzt wurden. Das ist wichtig, da man so nur selten vor unlösbaren Rätseln steht. Da Quisr nach jedem Durchlauf die Antworten anzeigt, verbessert man beim Spielen auch seine Allgemeinbildung. Die technische Realisierung von Quisr Pro ist hervorragend. Sowohl die Soundeffekte als auch die grafische Gestaltung sind zeitgemäß und machen Freude. Wer gerne in der Gruppe rätselt, muss dank Quisr nicht mehr ins nächstgelegene Pub gehen, sondern kann in den eigenen vier Wänden mit bis zu drei Freunden drauflos rätseln.

[appaware-app pname=’com.viennaopenminds.quisr‘ qrcode=’true‘]

Uniwar HD

Wer als erfahrender Zocker an rundenbasierte Multiplayerspiele denkt, hat mit Sicherheit die Namen Civilization und Worms im Hinterkopf. Leider wurden die beiden bis jetzt nicht ordentlich auf Android portiert und auch die unter PalmOS populären Worms-Klone scheinen den Sprung nicht überstanden zu haben.

UniWar ist ein simplerer Civilization-Klon, der aufgrund der kleineren Spielkarten schnell spielbar und leicht erlernbar ist. Runde um Runde baut man Einheiten, bewegt sie über das hexagonale Spielfeld und heizt dem Gegner ein. Drei Rassen mit jeweils zehn Einheiten ermöglichen komplexe Strategien, die auch auf den ersten Blick aussichtslose Situationen in Vorteile umwandeln können. So gibt es zum Beispiel Helikopter, welche die eine oder andere Einheit vollkommen ohne Gegenwehr ausschalten können.

Man braucht sicher einige Minuten, um das Konzept und die Bedienung von UniWar zu begreifen. Danach macht das Spiel aufgrund der vielfältigen taktischen Möglichkeiten aber stundenlang Spaß – wer Civilization mochte, wird UniWar HD lieben!

[appaware-app pname=’android.uniwar‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen