Die 14. iPhone-Generation von Apple: Die Trends seit Verkaufsstart

Redaktion 25. November 2022 Kommentare deaktiviert für Die 14. iPhone-Generation von Apple: Die Trends seit Verkaufsstart Kommentar(e)

In der letzten Apple-Produktpräsentation im September 2022 wurden die neuen iPhones der 14. Generation präsentiert. Erste Daten des Verbrauchermagazins von idealo geben einen Einblick über die Zufriedenheit und Kaufbereitschaft der Kunden. Dabei schneidet das iPhone 14 Plus bisher am schlechtesten ab.

iPhone 14 Pro Top – Plus Flop?

Das iPhone 14 Pro ist aktuell der Kassenschlager, obwohl es ständig vergriffen ist. Es kann für diesen unerwarteten Andrang nicht schnell genug produziert werden. Im Gegensatz dazu ist das iPhone 14 Plus bisweilen das unbeliebteste Modell.

Die folgende Grafik vergleicht das Kaufinteresse der vier iPhone-Modelle (14, 14 Pro, 14 Pro Max und 14 Plus):

Die 14. iPhone-Generation von Apple: Die Trends seit Verkaufsstart

Bildquelle: idealo

Die Daten stammen aus den sieben Wochen nach der Präsentation vom 12. September bis 30. Oktober 2022, das den Kalenderwochen 37-43 entspricht.

Das Kaufinteresse der 14. iPhone Modelle im Vergleich

Besonders auffällig ist die hohe Nachfrage des iPhone 14 Pros. In allen verglichenen Wochen seit der Präsentation wurde das iPhone 14 Pro den anderen Modellen vorgezogen. In der ersten Woche (KW 37) lag der Anteil an dem Interesse des iPhone 14 Pros bei nahezu 60 Prozent. Dieser Vorsprung nahm zwar im Laufe der Zeit ab, doch das iPhone 14 Pro zierte weiterhin die Spitze (zuletzt in KW 43 bei 40 Prozent).

Das Schlusslicht der Beliebtheitsskala bildet das iPhone 14 Plus. Das Kaufinteresse lag im Vergleich zu den anderen Modellen über dem gesamten Zeitraum hinweg unter 10 Prozent. Ein Grund für die niedrige Nachfrage könnte die verspätete Verfügbarkeit des Produkts sein. Im Gegensatz zum iPhone 14, das seit dem 16. September (KW 37) zum Verkauf stand, war das iPhone 14 Plus nicht vor dem 7. Oktober (KW 40) erhältlich. Dennoch liegt das Kaufinteresse weit hinter den anderen Modellen, auch wenn es kontinuierlich zunimmt.

Die Nachfrage nach dem iPhone 14 stieg stetig an, insbesondere im Oktober 2022. Zu Beginn betrug der Anteil weniger als 10 Prozent und überschritt zuletzt die 30 Prozent-Marke.
Das iPhone 14 Max ist das einzige konstant verkaufte Modell der 14. iPhone-Generation, denn es wurde fortlaufend zu 20-40 Prozent verkauft. Trotz des teuersten Preises ist es sechsfach beliebter als das iPhone 14 Plus.

Bisherige Preisänderungen der 14. iPhone-Generation

Die Produkte von Apple sind allgemein stabil im Preis, dennoch konnte eine Preissenkung beim iPhone 14 festgestellt werden. Nach vier Wochen lag die Version mit 128 Gigabyte unter 900 Euro, sodass im Vergleich zum Eröffnungspreis 11 Prozent eingespart werden konnten. Während das iPhone 14 Pro und Pro Max keine Preisschwankungen hatten, konnte beim iPhone 14 Plus nach einem Monat nach Präsentation deutlich gespart werden. Das iPhone 14 Plus war rund 12 Prozent erschwinglicher, was ein Ersparnis von 150 Euro bedeutet. Fraglich bleibt, ob der vergleichsweise günstige Preis des iPhone 14 Plus für bessere Verkaufszahlen in Zukunft sorgen kann.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen