Mobile Casinos vs. Offline: Das sind die Vor- und Nachteile

Redaktion 28. April 2022 Kommentare deaktiviert für Mobile Casinos vs. Offline: Das sind die Vor- und Nachteile Kommentar(e)

Die Thematik Glücksspiel ist mit hoher Wahrscheinlichkeit jedem schon einmal begegnet. Sei es durch die TV-Werbung oder durch Anzeigen im Internet. Besonders die Online-Casinos machten in den letzten Jahren auf sich aufmerksam, weil die Chance auf einen extrem hohen Jackpot deutlich höher ist, als in einer Spielhalle. Grundsätzlich existieren verschiedene Varianten von Online-Casinos. Entweder Kunden zocken bequem per mobiler App, oder nutzen die Desktop-Version. Aber auch die stationären Casinos werden nach wie vor gut besucht. Im Aufwind befinden sich klar Handy-Casinos, wie aktuelle Statistiken klar zeigen.

Mobile Casinos vs. Offline: Das sind die Vor- und Nachteile

Bildquelle: Unplash

Das sind die Vor- und Nachteile von Spielhallen und Spielbanken

Völlig „Offline“ sind Spielhallen oder stationäre Casinos. Im Grunde befinden sich hier zahlreiche Automaten, an denen die unterschiedlichsten Slots bespielt werden können. In den allermeisten Spielhallen bekommen Kunden kostenlose Getränke und sogar kleinere Snacks angeboten. Schließlich soll eine Art Wohlfühlatmosphäre entstehen und die Kunden länger bleiben und Geld investieren. Das ist natürlich ein Vorteil, in einem Online-Casino existieren natürlicherweise derartige Kundenboni nicht. Ebenfalls von Vorteil ist der Datenschutz. Eine Registrierung oder dergleichen findet nicht statt, weshalb die Spieler anonym bleiben. Allerdings sichtbar für andere Spieler.

Dieser Umstand ist wiederum als negativ zu betrachten. Trotz diverser Maßnahmen, die Spieler unter sich einigermaßen abzuschotten, könnte es natürlich passieren, dass Spieler von Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen gesehen werden. Nicht jeder Kunde möchte das. Zudem bleiben hohe Gewinne kaum anonym. Aufgrund der hohen Geräuschkulisse der Slots, wenn die „Scatter“ Freispiele erzeugen, bildet sich schnell Kreis interessierter Beobachter hinter dem Gewinner. Speziell, wenn der maximale Geldeinsatz pro Umdrehung investiert wurde. Zudem sind Höchstgewinne bei Slots in Spielhallen in der Regel begrenzt. Auch die Einsatzhöhe ist begrenzt.

Stationäre Casinos bieten also einige Vorteile, aber auch Nachteile. Wie wird bezahlt? Mit hartem Geld. Hierbei sind die Zahlungsmodalitäten eingeschränkt. Viel mehr als Münzen und Geldscheine wird nicht akzeptiert. Dafür bieten Spielhallen das „echte“ Casino-Gefühl in voller Lautstärke und hautnah respektive mittendrin. Es ist reine Geschmackssache, allerdings wird das Mindestalter nicht immer vor Ort geprüft. Zwar bestehen hier klare Auflagen seitens der Behörden, aber erfahrungsgemäß prüfen die Betreiber nicht jeden Personalausweis oder Reisepass, ob der Spieler auch tatsächlich die Volljährigkeit erreicht hat.

So steht es um die Praxis bei mobilen Casinos via Handy-App!

Sicher ist in jedem Fall, dass mit der Coronapandemie der Umsatz der Online-Casinos maßgeblich gesteigert wurde. Weil einfach viele Spielhallen geschlossen bleiben mussten. Also suchten sich die Kunden eine Alternative. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurden auch die letzten Zocker auf die Variante der Online-Casinos aufmerksam. Diese entwickeln immer öfter sogar mobile Apps für Smartphones und Tablets. Damit Kunden jederzeit auch unterwegs Slots spielen können. Vorteilhaft ist hier natürlich die unbegrenzte Mobilität, wobei eine einigermaßen stabile Internetverbindung natürlich die Voraussetzung ist.

Allerdings müssen Kunden dem Anbieter vertrauen. Schließlich wird vor der eigentlichen Nutzung eine App (meistens „externe Quelle“) auf dem Smartphone installiert. Zudem werden gewisse Rechte abgefragt, wo Kunden zustimmen müssen. Solang es sich um einen bekannten und renommierten Anbieter handelt, stellt dieser Faktor sicher kein großes Sicherheitsrisiko dar. Doch potenzielle Kunden sollten sich schon im Vorfeld informieren, inwiefern der Anbieter der App seriös, sicher und renommiert ist. Sicherheit geht vor! Gerade, wenn es um Echtgeld und hohe Einsätze geht.

Dafür existieren zahlreiche Vorteile der Online-Casinos und deren Apps. Nach der Registrierung kann der Account in der Regel problemlos mit mehreren Zahlungsmöglichkeiten aufgeladen werden. Bargeld, wie im stationären Casino, ist also nicht notwendig. Meistens stehen alle bekannten Zahlungsmodalitäten wie Kreditkarten und Sofortüberweisung zur Verfügung. Binnen weniger Sekunden ist der Account aufgeladen und der Spaß per App kann beginnen. Allerdings bietet das Zocken per App nicht das Flair wie im echten Casino oder zumindest auf dem großen Computerbildschirm.

Auch – natürlich technisch bedingt – ist die Bildschirmgröße massiv begrenzt. Wer nicht über ein hochauflösendes Smartphone verfügt, wird ebenfalls wenig Freude an den mobilen Slots finden. Für den gelegentlichen Zeitvertreib unterwegs sicher sinnvoll, aber echtes Casino-Gefühl kommt eher am heimischen PC auf. Auch stehen in der App nicht immer alle Slots der Online-Casinos zur Verfügung.

Lieber doch ein Online-Casino am Computer nutzen?

Egal, ob per App oder am Desktop, Online-Casinos ermöglichen die Kontrolle, ob Spieler die Volljährigkeit erreicht haben. Weil zu Beginn eine Verifizierung der Nutzer erfolgt. Also eine Art „einmaliges Zeigen des Ausweises“ per Scan, Fax oder E-Mail. Oder direkt vollkommen innovativ per Live-Chat mit Webcam. Zudem bieten die Online-Casinos neuen Kunden in vielen Fällen einen Bonus auf die erste Einzahlung. Dieser ist bei stationären Casinos nicht zu finden. Doch der Bonus ist in der Regel an Bedingungen geknüpft, die sich Kunden im Vorfeld näher betrachten sollten.

Im direkten Vergleich zwischen Online-Zocken per App oder am Computerbildschirm, funktioniert die Angelegenheit am PC natürlich wesentlich besser. Auch die grafische Darstellung ist um Längen besser. Mit passendem Equipment auch die Soundkulisse. Im Gegensatz zu den Anfängen der Online-Casinos, muss heutzutage auch keine Software herunterladen werden, um überhaupt zu beginnen. Dank schnellem Internet funktionieren Online-Casinos problemlos im Browser. Aber auch hier ist eine Internetverbindung unerlässlich, um Slots in Echtzeit zu spielen. Weiterhin funktionieren Online-Poker-Runden grundsätzlich nur in Echtzeit, mitunter sogar per Webcam.

In jedem Fall befinden sich Online-Slots klar auf dem digitalen Vormarsch. Sicher auch, weil die Sicherheit dank Regulierung und Zertifizierungen der Länder deutlich besser geworden ist. Dubiose Anbieter haben kaum eine Chance zu etablieren, weil sich diese schnell in sozialen Medien herumsprechen. Mitunter existieren Berichte und Statistiken, wobei Online-Casinos bessere Auszahlungsquoten bieten, als reguläre Automaten in Spielhallen. Das könnte mit den geringeren Unterhaltskosten begründet werden. Allerdings sind solche Behauptungen mit Vorsicht zu genießen. Fakt ist trotzdem, dass die maximalen Gewinnsummen deutlich höher sind.

Fazit zu den Varianten der Offline- und Online-Casinos

Es ist dem Geschmack der Zocker überlassen, welche Art von Casinos bevorzugt werden. Innovativ und modern sind die Online-Casinos, welche mittlerweile flächendeckend auch mobile Applikationen entwickeln und ihren Kunden anbieten. Grundsätzlich sollten Kunden immer auf eine Regulierung und Lizenzierung von Online-Casinos achten, weil nur diese das nötige Maß an Sicherheit gewährleistet. Offline oder Online, Kunden haben die Qual der Wahl aus unzähligen Angeboten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen