µTorrent® Pro – Torrent App

Tam Hanna 18. Oktober 2013 0 Kommentar(e)
µTorrent® Pro – Torrent App Androidmag.de 5 5 Sterne

BitTorrent ist ein höchst nützliches Protokoll: neben diversen legalen Programmen (Stichwort Unix-Distributionen) sind auch diverse illegale Angebote erhältlich (2,99 Euro).

Utorrent_main

Auf den ersten Blick erinnert yTorrent an Desktop-Clients. Wenn du im Browser deines Telefons eine .torrent-Datei aufmachst, so aktiviert sich das Programm selbsttätig – der Download des Files läuft automatisch im Hintergrund ab.

Wenn du die App startest, bekommst du einen Überblick über die aktiven Streams. Zudem darfst du RSS-Feeds mit weiteren Torrent-Quellen abonnieren, um immer am aktuellsten Stand der verfügbaren „Warez“ zu sein.

Die in yTorrent integrierte Suchmaschine ist weniger zufriedenstellend. Sie leitet dich im Bedarfsfall einfach auf Google weiter. Es wäre weitaus besser, wenn der Entwickler sein Programm mit den einschlägigen Diensten (z. B. ThePirateBay) integrieren würde.

Mit der App µTorrent Pro kannst du ab sofort auch auf deinem Smartphones Torrents aus dem Internet laden.

Mit der App µTorrent Pro kannst du ab sofort auch auf deinem Smartphones Torrents aus dem Internet laden.

Tonnenweise Einstellungen

Um anderen, im selben Netzwerk befindlichen Rechnern ausreichend Bandbreite zu lassen, bietet yTorrent eine Möglichkeit zur Reglementierung von Upload- und Downloadgeschwindigkeit. Doch damit nicht genug, auf Wunsch lädt das Programm Torrents nur per WLAN herunter – dadurch wird ein eventueller Datenvertrag geschont.

Alles eine Kostenfrage

Neben der hier gestesteten und kostenpflichtigen Pro-Version gibt es im Store auch eine kostenlose Beta, die in der Praxis ebenso gut funktioniert. Einem dedizierten Downloadrechner ist ein Android-Smartphone in den meisten Fällen überlegen – der Stromverbrauch ist weitaus geringer; Die per WiFi erreichbare Bandbreite reicht für die meisten Downloads aus.

Wichtig ist, dass das Herunterladen von Inhalten per BitTorrent in vielen Ländern verboten ist. Erwischte Nutzer müssen mit heftigen Geldstrafen rechnen. Wir lehnen natürlich jegliche Haftung ab.

Durch das abbonieren von RSS-Feeds mit weiteren torrent-Quellen bleibst du bei den angebotenen Warez immer auf dem aktuellen Stand.

Durch das abbonieren von RSS-Feeds mit weiteren torrent-Quellen bleibst du bei den angebotenen Warez immer auf dem aktuellen Stand.

Fazit

Wenn du ein ausgedientes Telefon mit einer ausreichend großen SD-Karte besitzt, spricht nichts dagegen, die Download-Aktivitäten an yTorrent Pro auszulagern. Das ist schon allein aufgrund des wesentlich geringeren Stromverbrauchs sinnvoll – dass das Handy wirklich immer läuft, sorgt für höhere Datenraten. Für Vielsauger empfehlenswert!

[pb-app-box pname=’com.utorrent.client.pro‘ name=’µTorrent® Pro – Torrent App‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen