Blick in die Kristallkugel gefällig? Augmented Reality macht’s möglich

3. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für Blick in die Kristallkugel gefällig? Augmented Reality macht’s möglich Kommentar(e)

Wer hat sich nicht schon einmal versucht vorzustellen, wie er wohl als das entgegengesetzte Geschlecht aussähe? Und wen reizt es nicht ab und an in die Zukunft zu schauen, um einen Blick auf das 50 Jahre ältere Selbst zu erhaschen? Kein Wunder, dass Apps wie Snapchat oder FaceApp, die genau diese Dinge nun ermöglichen, so viel Erfolg zu verzeichnen haben. Was früher der reinen Phantasie überlassen war, ist dank Augmented Reality nun gang und gäbe. Neben Privatpersonen haben natürlich auch Unternehmen längst das Potenzial der erweiterten Realität entdeckt und lassen häufig AR Apps entwickeln. Wir stellen euch drei coole auf Augmented Reality basierende Marketing Kampagnen vor:

Elektronik: JBL

Die neueste Soundbox von JBL ist nicht nur sountechnisch noch besser als ihre Vorgänger, auch optisch lässt sie sich sehen. JBL wollte es interessierten Kunden ermöglichen, die schicke Box noch vor dem Kauf in ihrer Wohnung zu visualisieren. Unter Einsatz von AR natürlich kein Problem! Mit dem Download der eigens entwickelten AR App, kann der Kunde über sein Smartphone den Lautsprecher an eine beliebige Stelle in seinem Zuhause „platzieren“ und sich schon in sie verlieben, bevor er sie wirklich besitzt.

ar

Gebäude: Singel Kanal Utrecht

Auch im Bauwesen findet die innovative Technologie Anklang. Jeder kennt es, man sieht eine Baustelle und fragt sich: Was  soll denn nun hier schon wieder neues entstehen?

In den Niederlanden wird diese Frage bereits ab und an via Augmented Reality beantwortet. Über einen QR-Code oder eine App können Vorbeigehende einen Blick in die Zukunft des Baustellenortes erhaschen und sich so an den zukünftigen Anblick des Landstriches gewöhnen. Das Ganze soll helfen, die Leute für die Zeit der Baumaßnahmen zu entschädigen.

Ein Beispiel ist der in Vergessenheit geratene Singel Kanal in der niederländischen Stadt Utrecht, der aktuell komplett renoviert wird, um so langfristig das Stadtbild zu verschönern. Besucher der Baustelle können den Kanal per erweiterter Realität bereits in seiner alten Pracht bewundern.

https://youtu.be/ojt3FGsZnxs

Möbel: NuBuiten

Der niederländische Gartenspezialist möchte seinen Kunden den Kauf von Gartenmöbeln zukünftig erleichtern. Dank eigens entwickelter AR App kann der Interessent nun zuhause in seinem Garten, Möbel des Anbieters an verschiedenen Orten visualisieren. Hierbei werden die Maße der Gartenmöbel in der App angezeigt, sodass auch das klassische Ausmessen überflüssig wird. Zudem können Farbe und Materialien der Produkte in der App individuell angepasst werden, damit der Kunde seiner Kreativität im Garten freien Lauf lassen kann.

möbel-ar

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen