So überwachen und sichern Sie Ihr Zuhause aus dem Urlaub

Redaktion 27. August 2021 Kommentare deaktiviert für So überwachen und sichern Sie Ihr Zuhause aus dem Urlaub Kommentar(e)

Der Urlaub ist für viele die schönste Zeit im Jahr. Monatelang fiebern sie darauf hin, buchen Flüge und Unterkunft und planen Ausflüge. Das Ziel ist Entspannung, Abenteuer erleben oder fremde Kulturen kennenlernen. Was ganz sicher nicht im Gepäck sein sollte, ist die Angst vor einem Einbruch zu Hause, während man selbst nicht vor Ort ist. Doch diese Sorge ist leider berechtigt. Die meisten Einbrüche passieren, wenn die Bewohner des Hauses nicht da sind. Damit der Urlaub sorgenfrei verbracht und genossen werden kann, gibt es durchaus Möglichkeiten, das eigene Zuhause auch vom Urlaubsort aus zu bewachen und zu sichern. Wie so etwas funktioniert, erklären wir hier.

So überwachen und sichern Sie Ihr Zuhause aus dem Urlaub

Die Angst vor Einbrüchen ist während der Urlaubszeit besonders groß. / Bildquelle: Pixabay

Videokameras sind die erste Wahl

Für mehr Sicherheit im eigenen Zuhause sorgt die Videoüberwachung. Allein der Anblick einer Überwachungskamera schlägt die meisten Einbrecher bereits in die Flucht, bevor sie mit ihrem Werk starten. Deshalb wird oftmals zu großen und auffälligen Videokameras geraten, die gezielt im Eingangsbereich angebracht werden. Weiterhin führen die Aufzeichnungen der Kameras zu einer schnelleren Identifizierung der Täter, falls es doch zum Einbruch kommen sollte. Dank der sehr guten modernen Technik fangen die neuen Kameras hochauflösende Bilder ein, auf denen die Gesichter der Einbrecher sehr gut erkennbar sind. Die Anschaffung einer Videokamera hat also einige Vorteile und ist daher für alle lohnend, die Angst vor einem Einbruch, gerade während der Urlaubszeit, haben. Natürlich kann die Kamera das ganze Jahr über installiert bleiben. Denn schließlich besteht die Gefahr eines Einbruchs nicht nur, während die Bewohner sich im Urlaub befinden. Im schlimmsten Falle ist man sogar zu Hause, was das Urvertrauen ins Eigenheim tief erschüttern und das weitere Leben dort sehr verkomplizieren kann. Durch das Anbringen einer gut sichtbaren Überwachungskamera im Eingangsbereich des Hauses kann einem Einbruch vorgebeugt werden.

Das Zuhause von unterwegs aus überwachen

Es gibt zahlreiche Apps, die einem den Urlaub erleichtern können. Neben Applikationen zum Buchen von Hotelzimmern, zum Finden von guten Restaurants und welchen, die einfach nur der Unterhaltung dienen, gibt es auch die besonders sinnvollen, mit denen man das eigene Zuhause von unterwegs aus überwachen kann. Damit das funktioniert, benötigt man natürlich die passende Videokamera, die im Haus oder außerhalb installiert sein muss. Hier bietet sich eine Vivotek Kamera an. Bei Vivotek handelt es sich um ein taiwanesisches Unternehmen, das sich auf die moderne und professionelle Videoüberwachung spezialisiert hat. Mit den Netzwerkkameras ist es ganz einfach, von unterwegs aus darauf zuzugreifen. Man benötigt lediglich die IP-Adresse der Kamera. Vom Urlaubsort aus kann man sich dann ganz einfach auf die Kamera schalten und das Eigenheim beobachten. Die Überwachungsgeräte gibt es übrigens in vielen verschiedenen Ausführungen. Verschiedene Größen und Auflösungen machen die Auswahl groß und so findet sicherlich jeder, der sich vor einem Einbruch fürchtet, die passende Kamera.

Weitere Möglichkeiten zur Sicherung des eigenen Zuhauses

Wer im Urlaub Angst vor einem Einbruch zu Hause hat, der hat noch weitere Möglichkeiten, das Eigenheim zu sichern. Dank Smart Home gibt es heute die Möglichkeit, Lichtschalter und Rollläden von überall auf der Welt aus zu bedienen. Damit ist es ganz einfach, zu simulieren, man wäre zu Hause, obwohl man sich eigentlich auf Reisen befindet. Denn, wie bereits erwähnt, passieren die meisten Einbrüche, wenn die Bewohner sich nicht im Haus befinden.

Daneben ist es immer ratsam, sich mit dem Posten von Urlaubsbildern auf diversen Social-Media-Kanälen zurückzuhalten und eventuell zu warten, bis man wieder zu Hause ist. So weiß nicht direkt jeder darüber Bescheid, dass das Zuhause des Reisenden nun über einen längeren Zeitraum leer steht.

Ein Einbruch hat Konsequenzen

Obwohl die Einbruchsrate seit Corona gesunken ist, denn aufgrund der Lockdowns und Ausgehbeschränkungen waren die Menschen zu oft zu Hause, bleibt die Angst bei vielen bestehen. Gerade, wenn man sich für längere Zeit auf Reisen befindet, möchte man sichergehen, dass das eigene Zuhause gut gesichert ist. Denn ein Einbruch zieht nicht nur materielle Schäden nach sich. Auch das unangenehme Gefühl, dass sich jemand unbefugt Zutritt verschaffen hat, lässt sich kaum wieder loswerden. Die Lebensqualität sinkt enorm. Damit es gar nicht erst so weit kommt, ist die Anbringung einer prominent platzierten Videokamera ratsam. Dank moderner Technik dient diese nicht nur zur Abschreckung der Täter, sondern kann vom Urlaubsort aus jederzeit Einblicke in das eigene Zuhause gewähren.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen