Was ist die Zukunft der Bezahlmethoden?

20. November 2019 Kommentare deaktiviert für Was ist die Zukunft der Bezahlmethoden? Kommentar(e)

Konnte man früher Online lediglich per Kreditkarte oder Banküberweisung bezahlen, so sieht man sich heute mit einer Vielzahl neuer Methoden konfrontiert. Es ist nicht mehr leicht sich in diesem Dschungel zurechtzufinden und es kommen regelmäßig neue Optionen hinzu, die sich entweder vom Prinzip sehr ähnlich sind oder die wieder eine neue Möglichkeit gefunden haben, den Bezahlvorgang leichter oder zumindest alternativ zu gestalten. Wir wollen Ihnen in diesem kurzen Artikel kurz die neuen Möglichkeiten vorstellen und kurz erklären und einen kurzen Ausblick geben, was in der Zukunft noch auf uns zukommen wird.

Payment AM 2

Bildquelle: shutterstock.com

PayPal

Ein mittlerweile sehr bekannter Zahlungsdienstleister ist PayPal und nach Schätzungen werden online aktuell ca. 20% der Zahlungen mit diesem Dienstleister getätigt. Bei PayPal hinterlegt man ein aktives und gedecktes Bankkonto. PayPal überprüft dies und tritt Internetanbietern quasi als Zwischenstelle und Bürge ein. Bezahlt man Online mit PayPal, schickt dieser unmittelbar das Geld an den Anbieter und macht einen Sepa-Antrag bei der entsprechenden eigenen Bank, wo das Geld einige Tage später abgebucht wird. Dadurch sind Zahlungen quasi sofort machbar und Geschäfte können viel schneller getätigt werden, als bei üblichen Banküberweisungen.

Trustly

Trustly funktioniert im Prinzip wie PayPal. Trustly gilt als besonders schneller und fast noch wichtiger, besonders sicherer Zahlungsdienstleister. Der Dienst stammt aus Schweden und wird von der dortigen Finanzbehörde kontrolliert. Des Weiteren hat Trustly das TÜV Datensicherheits Siegel und wird deshalb auch von deutschen Käufern zu Recht als sicher eingestuft.

Google- & Apple Pay

Es ist nicht verwunderlich, dass auch die großen Techgiganten versuchen ihr eigenes Zahlungsmittel zu etablieren. Beide Varianten funktionieren über eine App und einem mit dem Konto verknüpften Konto. Soweit funktionieren die Dienste ebenso wie PayPal oder Trustly. Die Erweiterung liegt darin, dass man das Smartphone außerdem dann zum kontaktlosen bezahlen verwenden kann, insofern ein NFC-Chip im Handy eingebaut ist. In der App kann man außerdem beim bezahlen zwischen verschiedenen Varianten wählen, sei es Lastschriftverfahren oder zahlen per Rechnung. Apple zeigt hier wieder einmal geschlossene Grenzen mit dem Versuch sich selbst an die Spitze zu setzen, indem es das Installieren anderer Apps auf Applegeräten unterbindet. Es ist beispielsweise also auf einem iPhone nicht möglich die Google Pay App oder die App zum kontaktlosen Bezahlen der Sparkasse zu installieren.

Online Casino Bezahlmethoden

Ein sehr großes und wichtiges Feld für Online Bezahldienstleister ist der Online Casino Markt. Am Anfang der Online Casinos war zwingend eine Kreditkarte zum Spielen notwendig, das hat sich mittlerweile aber grundlegend geändert. Als nächstes kam die Banküberweisung dazu und dann hat lange PayPal den Markt dominiert. Heute kämpfen aber ein paar andere Dienstleister verstärkt um den Markt und insbesondere Trustly kann sich derzeit stark behaupten, nachdem Klarna und PayPal sich dort aufgrund von uneindeutiger Rechtlage aus diesem Sektor zurückziehen. Das Ganze geht soweit, dass es mittlerweile sogar Trustly Casinos gibt.

Ein weiterer wichtiger Trand bei den Online Casinos geht dahin, dass zum Spielen überhaupt kein Konto mehr erstellt werden muss. Wenn man in einem casino-bonus.com/de/casino-ohne-anmeldung/ spielen will, reicht es vollkommen, wenn man einfach mit einem der neuen Dienstleister, wie zum Beispiel Trustly, ein bisschen Geld einzahlt und schon kann man loslegen.

Payment AM

Bildquelle: shutterstock.com

Ausblick

Wir gehen davon aus, dass sich der Markt in den nächsten Jahren noch so einiges ausdenken wird, um den Bezahlvorgang leichter oder sicherer zu machen. Neue technische Entwicklungen unterstützen diesen Trend auf jeden Fall. Die aktuelle Blase an unzähligen Bezahlmöglichkeiten wird aber ab einem gewissen Punkt mit Sicherheit wieder abnehmen, weil sich die Käufer letztlich auf ein paar wenige Dienste beschränken werden. Bisher ist aber nicht absehbar, wer das Rennen um den beliebtesten und durchsetzungsfähigsten Zahlungsdienstleister gewinnen wir und wir sind gespannt, welche Zahlungsdienstleister uns am Ende übrig bleiben.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen