Was ist eine .HEIC Datei und wie kannst du diese öffnen?

Redaktion 8. Juni 2021 Kommentare deaktiviert für Was ist eine .HEIC Datei und wie kannst du diese öffnen? Kommentar(e)

In der heutigen digitalen Welt gibt es mehr als genug Dateiformate, alle mit unterschiedlichen Zwecken und für unterschiedliche Systeme gedacht. Da hätten wir auf der einen Seite Video-Formate wie .mp4 oder .mov, oder aber auch Audio-Formate wie .mp3 oder .wav. Die wohl größte Anzahl an verschiedenen Formaten sind wohl die Bild-Formate.

Hier gibt es viele unterschiedliche Arten, wie etwa .png Dateien, .jpg Dateien oder auch zum Beispiel .heic Dateien. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, was eigentlich genau eine .heic Datei ist, für welche Systeme diese Datei verwendet wird und wie du diese öffnen kannst.

Die Geschichte von .HEIC Dateien

Die HEIC Datei ist noch relativ neu im Vergleich zu altbewährten Datei-Formaten wie JPG oder PNG. Mit dem Umstieg auf Apples iOS 11 Software mussten viele Millionen an Nutzern von iPhones ihre Software aktualisieren. Nicht alle Veränderungen sind dabei auf den ersten Blick ersichtlich.

Ein wesentlicher Bestandteil der Aktualisierung war die Einführung eines neuen und modernen Datei-Systems für iOS 11, die HEIC Datei. HEIC steht dabei für „High Efficiency Image File Format“ und bedeutet übersetzt hoch-effizientes  Bild-Dateiformat. Entwickelt wurde dieses Format von den Entwicklern von MPEG, einem sehr beliebten Dateiformat für Audio und Video-Dateien.

Der Grund für die Entwicklung dieses Format ist der Speicher der Nutzer, denn durch dieses Format kann auf dem Speicher der Handys viel Platz eingespart werden. Natürlich ist dieses Format aber auf den meisten gängigen Plattformen nicht zugelassen, dies wurde natürlich auch von Apple berücksichtigt.

Wenn man zum Beispiel ein Bild der eigenen Galerie, welches im .heic Format gespeichert ist, teilen möchte, wird dies automatisch in einem .jpeg Format geteilt. Auch wenn man Fotos auf einen PC übertragen möchte, wird dies automatisch in ein geeignetes Format umgewandelt.

Wie funktioniert die HEIC Datei?

Eine HEIC Datei funktioniert im Prinzip so, dass ein oder mehrere Bilder gleichzeitig in einer HEIC Datei gespeichert werden. In dieser Datei werden also die Bilder gespeichert, gemeinsam mit Meta-Daten, die die verschiedenen Bilder näher beschreiben sollen.

Der Vorteil mit diesem Format? Wie bereits erklärt werden die Bilder hier im Vergleich zu einem JPEG Format in einer höheren Qualität abgespeichert, jedoch auch mit weniger benötigtem Speicherplatz. Dies erlaubt es den Nutzern von iPhone Geräten mit iOS 11, mehr Speicher zu sparen und damit auch potentiell mehr Bilder aufzunehmen.

Eine HEIC Datei zu öffnen funktioniert nicht immer auf die gleiche Methode. Bei macOS und iOS zum Beispiel kannst du dir die Bilder in dem HEIC Format einfach auf der App „Apple Photos“ ansehen. Hier musst du keine extra Plug-In oder Add-On dafür haben.

Das „Problem“ mit HEIC und Windows Systemen

Als die HEIC Datei 2017 ins Leben gerufen wurde mit dem neuen iOS 11 Betriebssystem für iPhones, konnte man damals nicht über jedes Betriebssystem die neuen Dateien öffnen. Gerade wenn es um Dritt-Anbieter geht, wie etwa Google Photos oder Dropbox, werden die Dateien von dem iPhone nicht in das JPEG Format übertragen, sondern in dem HEIC Format abgespeichert. Zwar bieten die Anbieter Google Photos oder Dropbox jeweils die Möglichkeit, HEIC Dateien anzusehen, jedoch Microsoft nicht, zumindest nicht zu dieser Zeit.

Heute kann man auch über Windows Photos beispielsweise HEIC Dateien öffnen und ansehen. Dazu muss man lediglich das HEIF Image Extensions Extra vom Microsoft Store herunterladen. Dies erlaubt es dir auch, die HEIC Dateien nicht nur zu öffnen, sondern auch in andere Formate umzuwandeln. Dazu benötigt man allerdings noch ein weiteres Add-On, nämlich den File Viewer Plus. Dieser ist allerdings gratis.

Auch von Mac Betriebssystemen aus kannst du HEIC Dateien in eine anderes Format umwandeln, wie zum Beispiel JPEG. Apple Photos bietet zum Beispiel diese Möglichkeit.

Wenn es um Android Betriebssysteme geht, so kann man hier ganz einfach die Dateien über Google Photos ansehen, da wie gesagt dieser Anbieter HEIC Dateien unterstützt. Wenn man über Android diese Dateien umwandeln will, braucht man dazu den HEIF Viewer and Converter.

Fazit

Das 2017 erschienene Dateiformat HEIC bietet auf jeden Fall viele Vorteile für die iOS Betriebssysteme. Vor allem die Nutzer der iPhones freuen sich durch die Einsparung des Speicherplatzes. Und wenn man hauptsächlich Mac Geräte verwendet, dann hat man mit dieser Datei gar kein Problem.

Diese Datei über Windows anzusehen ist leider etwas schwieriger, trotzdem gibt es heutzutage schon Add-Ons, die dieses Problem lösen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen