Worauf man bei der Auswahl eines Handy-Reparatur-Shops achten sollte

Redaktion 30. Juni 2021 Kommentare deaktiviert für Worauf man bei der Auswahl eines Handy-Reparatur-Shops achten sollte Kommentar(e)
Worauf man bei der Auswahl eines Handy-Reparatur-Shops achten sollte

Bildquelle: © kaninstudio/Adobe Stock

In den vergangenen 10 Jahren ist die Zahl der Handy-Reparatur-Shops in Innenstädten, aber auch online deutlich gestiegen. Hier kann man sein Smartphone bei Problemen wie Software-Fehlern und Display-Schäden einreichen und erhält es innerhalb weniger Tage stressfrei zurück – so heißt es zumindest in vielen Webebotschaften. Tatsächlich klagen aber viele Kunden über Fehler bei der Reparatur, unzureichende Service-Leistungen und eine mangelhafte Transparenz. Dabei ist es mit ein paar kleinen Tricks gar nicht so schwer, den passenden Reparaturdienstleister zu finden.

Qualität vieler Smartphone-Reparaturen mangelhaft

Es gibt eine Vielzahl von Defekten, die bei modernen Smartphones auftreten können. Das beginnt bei beschädigten Klinkenbuchsen, setzt sich fort über Speicherschäden und endet bei Akku-Ladefehlern. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Reparaturdienstleister stark ausgelastet sind. Leider lässt die Qualität dabei oft zu wünschen übrig, wie zum Beispiel die Reparaturexperten der Handy-Reparatur Berlin aus Erfahrung wissen. Hier müssen nicht selten Fehler behoben werden, die allein durch fehlende Sorgfalt anderer Dienstleister entstanden sind.

Aus diesem Grund sollten sich Handy-Besitzer zunächst über den Dienstleister informieren. Eine Möglichkeit besteht hierbei in Online-Vergleichen. Ein guter Indikator für Qualität ist eine transparent gestaltete Webseite, auf der alle wichtigen Informationen zum Ablauf der Reparatur, zu Kosten und ähnlichem vorhanden sind. Hierbei sollte man auch auf Qualitätssiegel wie das des Händlerbunds achten.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Zeichen, an denen man einen seriösen Anbieter erkennen kann.

Festpreisgarantie

Bei vielen Dienstleistern bekommt der Kunde im Vorfeld einen Preis genannt, hinterher kommt aber oft ein deutlich höherer Preis heraus. Deshalb sollte man sich ausschließlich für Anbieter mit Festpreis-Garantie entscheiden. So ist sichergestellt, dass man keine bösen Überraschungen erlebt.

Ebenso unseriös ist es, wenn bereits für eine Fehlerdiagnose hohe Beträge gefordert werden. Seriöse Anbieter führen diese bei kleineren Problemen kostenlos am Tresen durch. Handelt es sich um komplexere Schäden, die nicht in wenigen Minuten analysiert werden können, wird in der Regel nur der Bearbeitungsaufwand in Rechnung gestellt.

Datensicherheit

Eine immer wichtigere Rolle spielt bei der Handy-Reparatur auch die Datensicherheit. Der Dienstleister sollte sicherstellen, dass alle sensiblen Daten so gut wie möglich geschützt sind. Deshalb sollte man sich am besten an Dienstleistern orientieren, die nicht nach der PIN fragen, wenn sie nicht unbedingt benötigt wird.

Für Seriosität spricht es weiterhin, wenn der Reparaturdienstleister den Kunden darauf hinweist, seine Daten sicherheitshalber auf einem externen Datenträger zu speichern. Unvorhersehbare Schäden können schließlich jederzeit auftreten.

Vor-Ort-Funktionstest

Sobald die Handy-Reparatur durchgeführt wurde, sollte im Laden immer noch ein Funktionstest durchgeführt werden, bei dem der Kunde sich persönlich von der uneingeschränkten Funktionsfähigkeit seines Geräts überzeugen kann. So kann ausgeschlossen werden, dass während der Reparatur Mängel verursacht wurden.

In diesem Zusammenhang sollte man gerade in Zeiten von Corona darauf achten, dass das Handy nach Abschluss der Arbeiten ordnungsgemäß desinfiziert wird.

Mitarbeiter-Qualifikation

Wie sachgemäß Smartphone-Reparaturen durchgeführt werden können, hängt maßgeblich von der Ausbildung und der Erfahrung der Techniker zusammen. Deshalb sollte man bei der Auswahl eines Reparaturdienstleister auf Angaben zu Zertifikaten und Ausbildungswegen achten. Ein Zeichen für Erfahrung ist auch oft, dass Geräte vieler verschiedener Hersteller repariert werden.

In diesem Zusammenhang sollte man außerdem auf zusätzliche angebotene Leistungen achten. So bieten etwa gute Reparatur-Shops zusätzliche Dienste wie einen Hol- und Bring-Service an. So muss man nicht erst durch die ganze Stadt fahren, um sein Handy wieder abzuholen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen