Apex Launcher

Redaktion 28. März 2014 0 Kommentar(e)

Sind Sie nicht hundertprozentig zufrieden mit der Startseiten-Software Ihres neuen Android 4.0-Smartphones oder -Tablets? – Dann haben wir das nahezu perfekte Gegenmittel: die kostenlose Software Apex Launcher.

Apex_102

Apex Launcher: Der kostenlose Alleskönner

Der Apex Launcher ist der neue Stern am Himmel der Startseiten-Programme für Android-Smartphones und -Tablets. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass er für jeden Anwender geeignet ist. Denn erstens setzt der Apex Launcher mindestens Android 4.0 voraus. Eine Programmvariante für ältere Versionen des Betriebssystems ist übrigens nicht geplant. Zweitens richtet sich der Apex Launcher nicht an diejenigen Anwender, die von einem Launcher-Programm eine Rundumerneuerung der Bedienungsoberfläche erwarten. Vielmehr ist die App für all jene gedacht, die mit der vorinstallierten Startseiten-Software prinzipiell zufrieden sind – aber doch einige Zusatzwünsche haben, was den Bedienungskomfort und die Flexibilität betrifft. Daher fällt es zunächst einmal fast nicht auf, dass Sie den Apex Launcher installiert haben. Sie können das Smartphone (oder das Tablet) wie gewohnt weiterbenützen, ohne sich erst in eine neue Bedienung einarbeiten zu müssen.

Apex_zusammen

Mehr Platz und mehr Komfort

Aber natürlich ist es lohnenswert, sich dann doch mit den Zusatzfunktionen der Software zu beschäftigen. Vor allem bietet der Apex Launcher Ihnen eines: mehr Platz für App-Verknüpfungen. Das erreicht die Software unter anderem dadurch, dass sie nicht nur fünf, sondern bis zu neun Startseiten unterstützt. Auf diesen Startseiten können Sie die App-Symbole enger nebeneinander platzieren als bei der Standard-Software, so dass mehr Symbole Platz haben.

Ebenfalls auffällig: Die Unmenge an Einstellmöglichkeiten, die es Ihnen erlaubt, das Verhalten der Software an Ihren eigenen Geschmack und an Ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen. Das heißt aber nicht, dass Sie sich unbedingt mit allen Einstellmöglichkeiten beschäftigen müssen. Der Apex Launcher funktioniert bereits
direkt nach dem Installieren tadellos.

Apex Launcher Pro: Preiswerte Zusatzfunktionen

Features der Vollversion

  • Der Apex Launcher Pro ermöglicht es, im App-Fenster mehrere Register anzulegen, so dass der Benutzer die Programme übersichtlicher organisieren kann.
  • Der Anwender kann einem Ordner bequem mehrere Apps auf einmal hinzufügen, oder aber die Inhalte von zwei Ordnern miteinander kombinieren – einfach indem er die Ordner übereinander zieht.
  • Auf den Symbolen der entsprechenden Apps zeigt der Apex Launcher Pro die Anzahl der entgangenen Anrufe sowie der eingetroffenen SMS- und E-Mail-Nachrichten an.
  • Die App kann Widgets nicht nur auf der Startseite ablegen, sondern auch in der Dock-Leiste. Vorausgesetzt, die Widgets haben die Minimalgröße 1 mal 1.
  • Statt vier stehen elf Überblendeffekte für das Wechseln zwischen den Startseiten zur Auswahl.
  • Das Programm weiß zu unterscheiden, ob der Benutzer einen Finger oder aber zwei Finger über den Bildschirm zieht, so dass mehr Gesten zum Aufrufen von Funktionen zur Verfügung stehen.
  • Der Apex Launcher Pro kann Themen der Apps ADW.Launcher, LauncherPro und Go Launcher verwenden, um das Aussehen der Bedienungsoberfläche zu verändern. Im Play Store sind zahlreiche solcher Themen vorrätig.

Die kostenlose Programmversion Apex Launcher ist alles andere als eine eingeschränkte Schnupperpackung. Vielmehr bietet sie alle grundlegenden Funktionen – und einige mehr. Die kostenpflichtige Pro-Version bringt einige nette, aber nicht unbedingt nötige Funktionen mit. Man kann diese Version aber auch einfach nur deshalb kaufen, um die Entwickler dieser sympathischen Software finanziell zu unterstützen.

Apex_preiswerte_zusatzfeatures_zusammen

Die wichtigsten Features

Apex_71_Viel_Platz_am_Screen

1) Viel Platz am Screen

Sorgen um zu wenig Platz auf der Startseite müssen Sie sich als Anwender des Apex Launcher nicht machen: Die Software unterstützt bis zu neun Startseiten. Auf jeder dieser Seite finden bis zu zehn Appoder Widget-Symbole Platz. Auch die Dock-Leiste am unteren Bildschirmrand ist in mehrere Seiten unterteilt. Möglich sind bis zu fünf Dock-Seiten – mit jeweils bis zu sieben Symbolen.

Apex_72_App_Fenster

2) App-Fenster

Das App-Fenster des Apex Launcher bietet der Übersichtlichkeit wegen ein eigenes Register für heruntergeladene Apps. Ebenfalls nützlich: Die Software sortiert die Apps wahlweise nach Namen, nach Installationsdatum oder aber nach der Häufigkeit ihrer Benutzung. Die Pro-Version erlaubt es darüber hinaus, in dem Fenster mehrere eigene Register einzurichten – was für deutlich mehr Übersicht sorgt.

Apex_73_Bedienung_mit_Gesten

3) Bedinung mit Gesten

Durch Ziehen des Fingers über den Bildschirm in verschiedene Richtungen lassen sich diverse Funktionen aufrufen. Unter anderem die Startseiten-Übersicht, das Auflisten der kürzlich verwendeten Apps, das Ein- und Ausblenden der Statusleiste und der Dock-Leiste, das Anzeigen der Benachrichtigungen, das Starten von Apps, das Wechseln zur Hauptseite und das Schützen der Startseiten vor Veränderungen.

Apex_74_Ueberblendeffekte

4) Überblendeffekte

Vier Überblendeffekte stehen zur Auswahl, die das Wechseln zwischen den Startseiten zum visuellen Genuss werden lassen. Der Effekt „Kartenstapel“ beispielsweise schiebt die neue Seite von links herein, während die alte Seite nach hinten in den Bildschirm hinein verschwindet. In der kostenpflichtigen Pro-Version der Software sind sieben weitere Überblendeffekte vorhanden.

Apex_Eigene_Bilder_und_Texte

5) Eigene Bilder und Texte

Beim Apex Launcher ist der Benutzer nicht auf die Standardsymbole der installierten Apps angewiesen. Stattdessen kann er beliebige Bilder im Speicher des Smartphones auswählen, um sie als Symbole für die Apps auf der Startseite zu verwenden – oder aber als Symbole für Ordner. Auch die Namen dieser Symbole lassen sich problemlos ändern. Dadurch fühlt man sich gleich als uneingeschränkter Herrscher über das eigene Smartphone.

Apex_76_Widgets

6) Widgets

Die App ist imstande, selbst die Größe jener Widgets zu verändern, die genau genommen nicht für das Vergrößern bzw. Verkleinern vorgesehen sind. Der unbestreitbare
Vorteil: Damit ist es möglich, den zur Verfügung stehenden Platz besser auszunutzen. Die kostenpflichtige Pro-Version bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Widgets nicht nur auf den Startseiten, sondern auch in der Dock-Leiste unterzubringen. Dies funktioniert allerdings nur bei Widgets der Größe 1 mal 1.

Quick Tipp: Symbole von Apps und Ordnern verändern

Apex_101

1) Kontextmenü

Tippen Sie auf der Startseite das Symbol einer App oder eines Ordners an, halten Sie den Finger niedergedrückt und rufen Sie anschließend im Kontextmenü den Eintrag „Bearbeiten“ auf.

Apex_12_Neuer_Name

2) Neuer Name

Im Dialogfenster „Verknüpfung bearbeiten“ (bzw. „Ordner bearbeiten“) können Sie den Namen der Verknüpfung bzw. des Ordners ändern. Tippen Sie das gegenwärtige
Symbol an, um es zu ersetzen.

Apex_13_Bildauswahl

3) Bildauswahl

Mithilfe der Option „Bild auswählen“ lässt sich aus dem Speicher des Smartphones jedes beliebige Bild auswählen um es als Symbol für die App zu verwenden.

Apex_14_Ausschnitt

4) Ausschnitt

Verwenden Sie die Option „Wähle und beschneide Bild“, um einen Ausschnitt eines Bildes als Symbol zu verwenden. – „Standardicon benutzen“ lässt wieder das ursprüngliche Symbol erscheinen.

Quicktipp: Unerwünschte Apps ausblenden

Apex_21

1) Übersicht

Der Apex Launcher erlaubt es Ihnen, die Symbole von Apps auszublenden. Indem Sie unerwünschte oder nie benützte Programme ausblenden, sorgen Sie für mehr Übersicht im Apps-Fenster.

Apex_22

2) Einstellungen

Rufen Sie (mit der Menütaste oder mit der Schaltfläche „Apex Menü“) den Menüpunkt „Apex Einstellungen“ auf. Wählen Sie dann die Einträge „Drawer-Einstellungen“ und „Verborgene Apps“ aus.

Apex_23

3) Verborgen

Im Fenster „Verborgene Apps“ wählen Sie diejenigen Apps aus, die nicht im Apps-Fenster zu sehen sein sollen. Verlassen Sie das Fenster dann über die Schaltfläche „Speichern“.

Apex_24

4) Rückgängig

Natürlich können Sie das Ausblenden einer App auch rückgängig machen. Einfach indem Sie das Auswahlhäkchen der App im Fenster „Verborgene Apps“ wieder entfernen.

Nützliche Gesten

1) Übersicht

Bewegen Sie auf dem Bildschirm zwei Finger aufeinander zu (Pinch). Sie erhalten eine Übersicht über die vorhandenen Startseiten und können die gewünschte Seite per
Fingertipp bequem auswählen.

2) Apex Menü

Durch langes Antippen der Startseite rufen Sie das Dialogfenster auf, mit dem Sie unter anderem Verknüpfungen hinzufügen können. Doppeltes Antippen bringt das „Apex Menü“ zum Vorschein.

3) Mehr Gesten

Über „Apex Einstellungen > Verhaltenseinstellungen > Gesten“ legen Sie die Auswirkungen der Gesten fest. Unter anderem auch die der Wischbewegungen nach oben und nach unten.

4) Funktionen

Zu den Funktionen, die sich einer Geste zuordnen lassen, gehören das Wechseln zur Startseite, das Anzeigen der Benachrichtigungen und das Auflisten der kürzlich verwendeten Apps.

[pb-app-box pname=’com.anddoes.launcher‘ name=’Apex Launcher‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen